Handy & Festnetz

Die Homezone

Es ist kein Unterschied ob Sie mit Ihrem Mobil-Telefon ins Festnetz oder Funknetz anrufen, die Gesprächsgebühren sind die selben. Fast alle Anrufer zögern, wenn sie vom Festnetz zu einem Mobil-Telefon telefonieren wollen und werden das nur in notwendigen Angelegenheiten tun. Denn auch die geführte Gespräche vom Festnetz in das Mobilfunknetz sind recht kostenintensiv. Soll man wirklich dauernd Grundgebühren für einen Telefonanschluss und zusätzlich noch für das Mobiltelefon bezahlen? Ist das eigentlich nötig?

Alleine schon wegen des World Wide Web-Anschlusses musste man schon wohl oder übel seinen Festnetzanschluss behalten und auch dafür bezahlen. Für den benötigten Anschluss zum World Wide Web haben sich in der Zwischenzeit andere Wahlmöglichkeiten Lösungen eröffnet, insbesondere der Mobilfunk-Bereich bietet hier jetzt niedere Tarife an. Sie können also recht günstig mit dem Mobilfunk ins Cyberspace kommen. Aber dann bleiben wieder andere Probleme, die zu lösen sind. Man will schließlich selbst auch noch kostengünstige geführte Gespräche ins Festnetz führen, aber auch von Bekannten und Freunden billig erreicht werden können.

Alle Netz-Betreiber und Service-Provider, mit Ausnahme der Discounter, bieten heute so genannte Homezone oder ähnlich bezeichnete Mobilfunk-Tarife als Lösung an. Ein deratiger Mobilfunktarif macht es möglich, dass man eine Möglichkeit hat, sein Festnetz endlich zu kündigen. Mit dem Abschluss eines Mobilfunkvertrages mit einem solchen Homezone-Tarif erhalten Sie einen festgelegten, vom Wohnsitz und den gegebenen Funkbedingungen abhängigen Bereich zugeordnet Das ermöglicht Ihrem Mobil-Telefon trotz Schufa ganz besondere Funktionen die Ihnen tatsächlich Kostenvorteile bringen. Wenn man innerhalb dieser fest gelegten Zone mit dem Mobil-Telefon ins Festnetz telefoniert, so fallen dabei Gebühren an, die etwa denen der Festnetztarife gleichen. Wenn Sie sich aber außerhalb dieses Zuhause-Bereichs aufhalten, zahlen Sie Ihre Gespärche nach wie vor wieder nach Ihrem normalen Mobilfunktarif. Ihr Mobil-Telefon zeigt mit einem Logo oder einem Schriftzug in der Anzeige an, wenn Sie sich in Ihrer Heimbereich befinden und günstig telefonieren können.

Aber wo besteht dann ein Unterschied zu einer Handy-Flatrate, mit der man ja sogar kostenlos ins Festnetz telefonieren kann?
Der pauschale Monatspreis einer Mobilfunk-Flatrate ist zu teuer, wenn man nur selten Gespräche im Monat führt. Sie bekommen zum Heimbereich-Tarif aber auch noch eine Festnetz-Telefonnummer mit einer Ortsvorwahl wie im Festnetz. Diese Festnetzrufnummer arbeitet ganz normal für ankommende geführte Gespräche. Für den Anrufer bedeutet das eine Rechnungsstellung seines Telefongesprächs zum normalen Festnetztarif. Das heißt also, Ihre Freunde und Bekannten können Sie zu den ganz normalen Festnetzgebühren erreichen. Es braucht sich keiner mehr vor einem Anruf bei Ihnen zu überlegen, ob das Gespräch in Anbetracht der entstehenden Gebühren wirklich notwendig ist. Ihre Freunde und Kunden können also wieder zu jeder Gelegenheit bei Ihnen anrufen. Für Sie sind die Gespräche in der Homezone ins Festnetz fast genauso kostengünstig wie mit dem Telefon-Anschluss. Und Sie sind von Jedermann vom Festnetz genauso kostengünstig erreichbar.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel