Gesundheit & Forschung

Zahnimplantat

An einen Ort, dort wo man Zähne gemacht bekommt – beim Zahnarzt – geht man nicht sehr gerne hin. Es werden sich bei einer Umfrage nur wenige Menschen finden, die wirklich gerne zum Zahnarzt gehen. Vor allem wenn es darum geht ein Zahnimplantat ein- bzw. anzupassen, wird es den Betroffenen wieder ganz flau im Magen. Doch für ein Sicheres Lachen und ein makelloses Gebiss tut man doch eigentlich alles.

Dabei möchte das Team um www.sicherlachen.de, dass sich der Patient in den Praxisräumen sehr wohl fühlt.

Bei Zahnimplantaten handelt es sich um künstliche Zahnwurzeln, die aus dem körperverträglichen Werkstoff Titan bestehen. Dieser wird schon seit mehr als 40 Jahren erfolgreich in diesem Bereich eingesetzt. Beim Zahnarzt versorgt werden sowohl einzelne Zähne wie auch komplett zahnlose Ober- und Unterkiefer mit diesen Zahnimplantaten und auch mit anderem Zahnersatz. Ziel ist es dass die natürliche Situation wieder hergestellt wird.

Der Patient soll nämlich am Ende wieder ein makelloses Lächeln haben und damit das Gefühl haben können, dass er sich auch in der Gesellschaft bewegen kann. Auch die Karriere hängt oftmals von einem makellosen Auftritt ab. Und hierzu zählt nun auch einmal ein perfekt weißes Lächeln. Wichtig ist danach aber auch die Prophylaxe und damit die Mitarbeit des Patienten bei der Vorsorge.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel