Gesundheit & Forschung

Whirlpoolsysteme für den Sommer

Den Whirlpool gibt es schon seit langer Zeit. Weitere Begriffe für die verschiedenesten Whirlpool –Arten sind auch Jacuzzi oder Hottub. Ganz gleich jedoch wie das Blubberbad auch heißen mag, die Funktionsweise ist immer die Selbe. Ein Whirlpool besteht aus einem formenvielfältigen Wasserbecker. In diesem Wasserbecken befinden sich nun Düsen. Durch die Düsen wird nun das Wasser im Whirlpool – Becken durch Luft oder Wasserströme kräftig aufgewirbelt. Je nachdem entsteht ein punktuell treffenden oder sanft verwöhnender Massageeffekt.

Ein Whirlpool – Besuch hat viele Vorteile. Der Körper und Psyche bekommen eine Auszeit geschenkt. Vor allem medizinisch ist der Whirlpool – Besuch sehr empfehlenswert. Whirlpool – Behandlungen finden daher nicht nur im privaten Bereich ihre Anwendung. Viele Wellnesshotels, Kurkliniken bis hin zu Krankenhäusern wenden das gesundheitsfördernde Bad bei ihrem Patienten an. Manche Whirlpool – Hersteller haben den Trend der zeit erkannt und bieten verschiedene Möglichkeiten an, Farb -, Aroma-, oder Klangtherapien im eigenen Whirlpool zu Hause durchführen zu können. Dies steigert zusätzlich zu der Wirkunsweise der Unterwassermassage das Wohlbefinden des Insassen. Das wohltemperierte Wasser unterstützt ebenfalls den Entspannungs- und Heilungsprozess.

Der Whirlpool selbst erlebt seine Popolarität übrigens erst seit Anfang des 20. Jahrhunderts. Dabei wussten bereits die alten Römer, dass sprudelnde, warme Quellen beleben und die Durchblutung fördern. Ob die Sauna oder der Whirlpool, gönnen Sie sich etwas Entspannung.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel