Gesundheit & Forschung

Schüssler Salze

Ihren Namen erhielten die Schüsslersalze 1873 von dem Oldenburger Arzt Dr. med. Wilhelm Heinrich Schüssler. Er veröffentlichte einen Aufsatz in der „Allgemeinen Homöopathischen Zeitung“, welcher mit „Eine abgekürzte homöopathische Therapie“ betitelt wurde.

Der Mediziner sorgte mit seinen neu gewonnenen Erkenntnissen bei seinen homöopathischen Kollegen für Aufregung. Man schreckte nicht vor dem Vorwurf des Verrates an der klassischen Homöopathie zurück. Die Veröffentlichung enthielt aber lediglich die über das Salz von ihm gewonnenen Erkenntnisse.

Der holländische Physiologe Jacob Moleschott fand heraus, dass für die Nervenzelle Phosphorsalz wichtig ist. Auf Moleschotts Arbeiten aufmerksam geworden, kam Dr. Schüssler zu dem Ergebnis, dass gestörte Lebensvorgänge durch fehlende anorganische Mineralsalze verursacht werden und folglich der Zellstoffwechsel gehemmt wird. Dieser funktioniert wieder, sobald man ihm die fehlenden Mineralsalze zuführt.

Dr. Schüssler wurde in seinen Überlegungen beflügelt aufgrund der Entdeckung des Kunstdüngers durch Justus von Liebig.

Er war der Ansicht, dass, wenn kränkelnde Pflanzen durch Gießen mit einer Lösung eines ihrer Gattung entsprechenden Salzes, zum Wachstum gebracht werden können. Ferner vertrat er den Standpunkt, dass erkranktes animalisches Gewebe durch Zuführung von Molekülen eines anorgischen Salzes, welches der Art des in seiner Funktion gestörten, die Krankheit verursachenden, bedingt ist.

Durch diese Informationen und Tests entstand die Idee von Schüssler Salzen.

Schüssler ließ Organteile von Leichen verbrennen, um mehr Informationen zu erhalten. Er analysierte die Asche auf den Salz- beziehungsweise Mineralstoffgehalt und entdeckte einen veränderten Salz- und Mineralstoffgehalt als Ursache der Krankheit des Verstorbenen.

Seine Theorie über Salz wurde bestätigt, als er über eintausend an Diphtherie erkrankten Kindern mit seiner „auf zwölf Mineralsalze verkürzte Homöopathie“ das Leben rettete

Weitere Informationen erhalten sie unter http://www.gesund-heilfasten.de/schuessler-salze/

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel