Gesundheit & Forschung

Moderne Behandlung in der Kieferorthopädie

Der regelmäßige Gang zum Zahnarzt gehört für viele mittlerweile zu einer selbstverständlichen Vorsorge. Das Risiko einer Erkrankung (wie beispielsweise Karies), normalerweise hervorgerufen durch zuckerhaltige Nahrung, wird so deutlich kleiner. Im Bereich der Zahnmedizin ist die Kieferorthopädie sehr bedeutsam. Die Erkennung und Behandlung einer Kiefer- bzw. Zahnfehlstellung ist die Aufgabe von einem Kieferorthopäden. Gewöhnlicherweise sind Fehlstellungen im Kieferbereich sehr früh erkennbar. Um eine Kieferfehlstellung zu behandeln, ist es wichtig, die Zahnfehlstellung frühzeitig zu erkennen. Schwierig ist die Behandlung bei Menschen über 20, auf Grund der Tatsache dass der Wachstum abgeschlossen ist. Nicht nur für den Dentalbereich ist das Korrigieren einer Fehlstellung im Zahnbereich sehr bedeutsam. Sogar die Wirbelsäule leidet unter einer Fehlstellung im Dentalbereich. Bei jedem Menschen wird die Behandlung anders ablaufen. Zu den gängigen Behandlungen gehört u.a. der Palatinalbogen und die Zwei Phasen Behandlung.

Erste belegbare Behandlungsmethoden stammen bereits aus dem Jahr 1880. Edward Angle konnte später (im Jahre 1890) sein erstes Buch über dieses Thema schreiben. Nach Edward Angle werden Fehlstellungen im Dentalbereich genau unterteilt. Fast schon zum Alltag gehört für Kinder eine kieferorthopädische Behandlung. Viele Menschen weigern sich allerdings, gerade zwischen dem 16. und 30. Lebensjahr, eine feste Zahnspange zu tragen. Jedoch kann beispielsweise die Speed – Bracket Methode die Behandlungszeit verringern. Da die festsitzende Zahnklammer oft aus Metall und Draht hergestellt wird, ist eine solche Zahnklammer nicht sehr beliebt. Die Kieferorthopädie hat intensiv an diesem Problem gearbeitet. Die gleiche Wirkung wie eine feste Zahnklammer hat nämlich auch eine transparente und herausnehmbare Schiene. Die Behandlung mit den Schienen ist aber ausschließlich dann möglich, wenn der Kiefer bereits ausgewachsen ist und auch alle Zähne schon durchgebrochen sind. Daher ist diese moderne Behandlung bei Kindern eher unüblich. Ist die Korrektur der Fehlstellung nicht mit einer Klammer möglich, muss sich ein Chirurg darum kümmern. Eine Operation ist dann nämlich die letzte Chance auf gerade und gesunde Zähne.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel