Gesundheit & Forschung

Mit Noni und Rotklee zur gesunden, aber teuren Ernährung

Die Angst vor der Vogelgrippe, vor BSE und anderen Nutztiererkrankungen hat viel dazu beigetragen, dass heute viele Menschen Fleisch nach Möglichkeit meiden. Diejenigen, die nicht ganz auf Fleisch verzichten möchten beschränken sich auf die in letzter Zeit am wenigsten betroffenen Produkte, doch gibt es seit den Fleischskandalen immer mehr Menschen, die zumindest auf eine Sorte Fleisch, ob Rind oder Schwein oder Geflügel ist Ermessenssache, verzichten oder ihren Konsum reduziert haben. Fleischbauern, Metzgereien und Restaurants, wie z.B. Steak-Häuser bekommen das sehr stark zu spüren.

Doch was tut der kluge Bauer, um nicht auf der Strecke zu bleiben? Er passt sich dem Bio- und Öko-Trend an und baut jetzt z.B. Noni oder Rotklee, Kresse oder Karotten, Hafer oder Getreide an, die er dann als Bio-Lebensmittel verkauft. Und von diesen Bio-Produkten kann man mit Sicherheit gut leben, denn die Preise für diese Artikel liegen im Vergleich zu denselben, nicht mit bio- oder öko-etikettierten Produkten, um einiges höher. Womit mal wieder bewiesen wäre, dass alles, was im Trend liegt auch teuer sein muss, um zu überzeugen.

Inzwischen ist die Nachfrage nach Bio-Produkten so groß geworden, dass es nach den Bio-Regalen im Supermarkt jetzt sogar eigens Bio-Supermärkte gibt. Alle dort erhältlichen Produkte sind dem natürlichen Anbau entsprungen (oder zumindest als solche eingestuft worden) und liegen im Preis wie gesagt, weit über den nicht bio-angebauten Verwandten.

Aber auch die Anzahl an vegetarischen Restaurants, vegetarischen Büffets und vegetarischen Mittagstischen ist angestiegen. Da viele Menschen erst vor kurzem auf diese Bio-Welle aufgesprungen sind, sind auch Bio-Kochbücher sehr gefragt bzw. werden vegetarische Kochkurse in großer Zahl in Abendakademien und Volkshochschulen angeboten.

Aber natürlich sollte man daran denken, dass die richtige Ernährung zu Hause anfängt und Schokolade um einiges ungesünder sein kann, als z.B. ein Stück Schinken.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel