Gesundheit & Forschung

Infrarotsauna vs. klassische Finnen-Sauna

Was eine finnische Sauna ist, das wissen die meisten. Es handelt sich hier um eine große Kabine, in die man auch gemeinsam mit den Partner hineingehen kann. In der Mitte befindet sich der Saunaofen und ein Saunameister macht einen Aufguss, der für die hohe Luftfeuchtigkeit sorgt. Die Finnen-Sauna ist die klassische Form der Sauna. Das heißt letztlich auch, dass diese Form der Sauna die verbreiteste Form der Sauna auch in den Privathäusern ist. Doch nicht jeder Mensch verträgt derartig hohe Temperaturen, die in der Finnen-Sauna herrschen. Aus diesem Grund schwenken sehr viele Verbraucher um auf die Infrarotsauna. Diese verspricht Temperaturen weit unter dem Niveau, so dass auch die Personen in die Sauna gehen können, die eine Finnen-Sauna nicht besuchen können. Viele Saunahersteller bieten tolle Modelle im Web an.

Die Vorgänge in einer Infrarotsauna sind zudem andere, als die in einer Finnen-Sauna. Doch die Infrarotsauna verfügt über keinen Saunaofen. Denn in der Infrarotsauna wird die Tiefenwärme wirksam, die in die Haut wirkt. Doch wie auch bei der Finnen-Sauna sollte man sich auf jeden Fall vor dem Gang in die Wärme abduschen. Dies hat hygienische Gründe. Wenn man von einer Sauna gewohnt war, dass diese eine sehr große Raumfläche hat, dann wird man enttäuscht sein bei der Infrarotsauna. Denn diese hat lediglich eine Sitzbank, auf der gerade einmal eine Person Platz findet.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel