Gesundheit & Forschung

Haartönung erfüllt Frauenwünsche für die Haarfarbe

Die Haarfarbe von einem Menschen hängt von der Menge der Pigmente und der Eumelanin und der Phäomelanin ab. Diese sind in der Faserschicht der Haare enthalten. Wenn die Pigmente komplett fehlen, dann sind die Haare bleich. In diesem Fall handelt es sich beim Menschen um einen Albino. Im Laufe der Lebensjahre ergrauen die Haare zunehmen. Irgendwann sie weiß. Die Farbe von einem Haar ist abhängig von dem Haar der Vorfahren. Das heißt im Haar sitzt auch die DNS von einem Menschen. Und diese beinhaltet auch die Farbe des Haares.

Dominant vererbet werden dunkle Haare. Dabei hat ein Baby meist erst einmal einen Mittelton zwischen der Haarfarbe der Mutter und des Vaters. Haben beide Eltern die gleiche Haarfarbe, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass ein Baby mit einer ähnlichen Haarfarbe auf die Welt kommt. Allerdings können die Haare dann schließlich doch etwas dunkler oder heller sein. Ein Phänomen sind nach wie vor die roten Haare. Dabei kann sich nämlich der Rotton über Generationen hinweg versteckt halten und dann zum Vorschein kommen.

Wenn nun Mann oder Frau mit ihrer Haarfarbe nicht zufrieden sind, dann können sie der Natur natürlich mit einer Haartönung auch Schnippchen schlagen, auch wenn diese sich nach nur wenigen Malen Waschen wieder auswäscht.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel