Gesundheit & Forschung

Goji Beeren – Tipps und Wissenswertes

Ein Strauch mit wunderschönen lila Blüten, dessen Beeren Schritt für Schritt die westliche Welt erobern, ist als der Goji Strauch geläufig. Die wahre Heimat der Bocksdornbeere ist nicht eindeutig bewiesen, Forscher nehmen jedoch an, dass die geheimnisumwitterte Frucht, bevor sie als Kulturpflanze überall verbreitet wurde, vor allem in China und der Mongolei vorkam. Die Pflanze stammt aus der Familie der Nachtschattengewächse, ist aber unschädlich. Wenngleich die Chinesische Wolfsbeere fast überall wachsen kann, kommen die qualitativ hochwertigsten Goji Beeren immer noch aus Ningxia , eine Provinz in Nordwest China. Die Region bietet der Pflanze ein gemäßigtes Klima mit Temperaturen zwischen zwanzig und 32 °C. Der Goji Strauch profitiert jedoch sicherlich am meisten vom nährstoffreichen Boden, hervorgerufen durch den Gelben Fluss.

Der Einfluss der Goji Beere ist jedoch nichts Neues, schon vor Tausenden von Jahren war die Frucht ein Teil der Traditionellen Chinesischen Medizinkunde. Die Goji ist eine völlige Vitaminbombe, denn zusätzlich zu den Vitaminen B und C, beinhaltet sie zusätzlich noch Vitamin E. Zusätzlich zu neunzehn unterschiedlichen Aminosäuren, enthält die Bocksdornfrucht einen hohen Gehalt an Antioxidativa. Antioxidativa bewahren die Zellen des Körpers vor Freien Radikalen, welche verantwortlich für den Alterungsprozess sind. Bei umfangreichen Tests, testete man ebenfalls den Einfluss der Goji Frucht auf das Gehirn, hierbei stellte sich heraus, dass sie Krankheiten wie z.b. Demenz hemmt.

Weil es sich um ein Nachschattengewächs handelt, sollten gewisse Teile der Pflanze gesundheitsschädigend sein. Obwohl hauptsächlich die Beeren verspeist werden, kommen auch die Blätter in der Küche zum Einsatz, man verwendet sie als frisches Blattgemüse. Es spielt keine Rolle ob man die Bocksdornbeere gekocht, getrocknet, roh oder als Fruchtsaft gegessen, sie schmeckt in jedem Fall lecker. Die kleinen Goji Früchte reifen von August bis Oktober. Die Beere wird meistens von Hand geerntet.

Da sich der Bestseller-Autor und Diätologe Earl Mindell positiv über die Frucht äußerte, gab es unvermutet einen Sturmlauf auf die Goji Beere. Der Boom rund um die Chinesische Wolfsbeere erreichte 2007 seinen bisherigen Höhepunkt. Alles sollte man jedoch nicht glauben, was über die Goji veröffentlicht wird. Die Chinesische Wolfsbeere ist eine besonders gesunde Frucht, aber bewiesen sind viele der Behauptungen über die Frucht nicht.

Beim Kaufen von Goji Beeren sollte besonderer Wert auf die Zusatzstoffe gelegt werden. In unabhängigen Untersuchung zeigt sich, dass viele der angebotenen Goji Beeren geschwefelt waren.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel