Gesundheit & Forschung

Gesundheitsmanagement zahlt sich aus

Wer in heutiger Zeit nicht für sich selbst ein sogenanntes Gesundheitsmanagement betreibt, der wird eines Tages feststellen, dass er doch lieber Vorsorge betrieben hätte, weil er nun in Sachen Gesundheit das Nachsehen hat. Abhilfe schaffen kann man im Zentrum für Präventivmedizin. Hier wird ein individueller Gesundheitscheck angeboten. Das Ziel ist dabei durch Vorsorgeuntersuchungen bereits schon bestehende Gesundheitsrisiken aufzudecken und die Leistungsfähigkeit des Patienten zu verbessern, nach dem Motto: Life and Quality of Life.

Das Anliegen auch des Patienten muss es nämlich sein durch Früherkennung von möglichen Erkrankungen ein persönliches Risikoprofil zu entwickeln, damit die allgemeine Gesundheitsvorsorge bestmöglich unterstützt werden kann. Mit den üblichen fünf Vorsorgeuntersuchungen (unter anderem gehören hier auch Krebsvorsorgeuntersuchungen dazu), die einem von der Gesetzlichen Krankenkasse her zustehen, ist es häufig nicht getan bis in hohe Alter. Mit zunehmenden Alter steigt nämlich die Gefahr, dass sich Krankheiten bemerkbar machen, die früher als unmöglich galten, weil man sich fit und vital fühlte. Wählen kann der Patient zwischen drei Intensitätsstufen der Vorsorgeuntersuchung: Der ClassicPlus, der ClassicExtra und der ClassicProFound. Wenn durch diese Checks Krankheiten frühzeitig erkannt werden, dann bestehen bessere Chancen deren Ausbruch zu verhindern oder diese zu heilen. Das Ärzteteam setzt sich im Übrigen aus Internisten, Kardiologen, aber auch Sport- und Betriebsmedizinern zusammen, wie auch aus Spezialisten für Naturheilverfahren.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel