Gesundheit & Forschung

Finnische Sauna: Der Klassiker

Heute gehen sehr viele Verbraucher in die Sauna. Und die meisten wissen gar nicht, dass es sich hierbei um eine Art von Kultur handelt. Viele sehen es als eine Art von Therapie an, wenn sie auf der Suche sind nach Entspannung. Der absolute Klassiker ist dabei die Finnische Sauna. Diese findet man heute sehr häufig in Bädern oder aber in Kelleräumen. Doch auch die klassische Holzhütte im Garten ist heute eine häufig praktizierte Art und Weise, wie man heute saunieren kann. Die klassische Sauna aus Finnland wird in ihrer Form als Haussauna heute allerdings elektronisch betrieben. In Finnland selbst wird die Sauna noch mit Holz beheizt. Dabei ist die bekannteste finnischen Saunaform die Rauchsauna. Charakteristisch hierfür ist ein großer Steinhaufen, der mit großen Holzscheiten erhitzt wird. Wobei sich der austretende Rauch im ganzen Raum verbreitet. Wenn das Feuer erloschen ist, dann wird die Asche weggeräumt und der Rauch zieht dann durch eine Öffnung ab. Allerdings ist die häufigste Form auch noch die Beheizung mit dem Saunaofen. Charakteristisch ist hierbei der Aufguss. Auch Birkenzweige spielen in der Finnen-Sauna eine sehr große Rolle. Diese dienen als Werkzeug dafür, um die Haut zu massieren. Im Finnland wird im Übrigen je nach Bedarf sauniert. Das heißt es existieren keine festen Saunazeiten, wie zum Beispiel nach der Arbeit. Die Finnen gehen in die Sauna, wann immer es ihnen danach ist. Das heißt man besucht auch schon mal mit Geschäftspartnern spontan die Sauna. Aber auch mit der Familie am Wochenende praktiziert man dies, allerdings nach Geschlechtern getrennt.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel