Gesundheit & Forschung

Durch Karies – Zahnersatz

Durch Karies entstehen Löcher in den Zähnen. Auch Karies ist eine ansteckende Krankheit. Falle alle Kinder kommen mit gesunden Zähnen „zur Welt“ oder besser gesagt, haben bei den ersten Zähnchen kein Kariesbefall.

Viele Eltern wissen gar nicht, dass sie ihre Kinder mit Karies anstecken können. Hier sollte man auf jeden Fall in einem Beratungsgespräch mit einem Zahnarzt nachfragen, wie man Kinder vor Karies richtig schützen kann. Denn haben Eltern selber Karies und nehmen zum Beispiel den Nuckel in den Mund oder benutzen denselben Löffel, kann sich das Kleinkind bereits anstecken. Eltern sollten mit ihren Kleinkindern nicht zu irgendeinem Zahnarzt gehen. Gerade bei einem Zahnarzt der nur auf Kinder spezialisiert ist, können viele Tipps zur richtigen Pflege geben. Die Tipps sind für Eltern und Kinder gleichermaßen interessant.

Auch bei Kindern kann es aus verschiedenen Gründen zum Zahnersatz kommen. Dies kann dann auftreten, wenn beispielsweise das Kind durch einem Unfall, einer Rauferei oder einer Wurzelerkrankung einen oder mehrer Zähne verliert.

Der Zahnersatz sollte sehr schnell vorgenommen werden. Denn fehlt ein Zahn im Gebiss fehlt dem daneben liegenden Zahn der Gegendruck und dieser kann herauswachsen oder sich verschieben. Die Nachwehen sind dann Kiefer- oder Kopfschmerzen. Jedoch kann ein Zahnersatz nur vorgenommen werden, wenn die Stelle an dem die Brücke oder Zahnimplantate eingesetzt werden soll, nicht mehr entzündet ist. Nach einer langwierigen Wurzelentzündung, kann das Zahnfleisch noch einige Wochen entzündet sein.

In der Zwischenzeit kann mit dem behandelnden Zahnarzt die weitere Vorgehensweise und vor allem auch die weiter folgenden Kosten besprochen werden.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel