Gesundheit & Forschung

Die Lomi Lomi Massage – was steckt dahinter?

Bei der Lomi Lomi Massage handelt es sich um die sogenannte Hawaiianische Tempelmassage. Diese Bezeichnung trägt diese Massageform, weil die Hawaiianer den menschlichen Körper als „Tempel der Seele“ bezeichnen. Angewandt wurde diese Massageform früher durch die Kahunas (die Meister, die traditionellen Heiler Hawaiis) und zwar in Verbindung mit energetisierenden Tanzbewegungen des Hula. Lomi an sich bedeutet „reiben, kneten und drücken“. Die Bedeutung dieses Wortes wird durch die doppelte Verwendung noch einmal verstärkt und weist damit auf die Besonderheit dieser Massageform hin. Allgemein ist zu Lomi Lomi zusagen, dass die Bezeichnung Massage nicht ganz den Kern der Anwendung trifft. Der Körper wird vielmehr durch diese Anwendung gedehnt und gestreckt. Man kann bei Lomi Lomi auch von einer Ganzkörperanwendung sprechen. Man kann Lomi Lomi eher als ein reinigendes und harmonisierendes Ritual bezeichnen.

Lomi Lomi ist heute in der hawaiianischen Familientraditionen integriert, wird aber auch im Massagestudio in München angeboten. Lomi Lomi wird auf Hawaii unter anderem auch bei Kindern und Jugendlichen angewendet. Denen soll die Massage helfen sanft und unbeschwert durch die Lebensphase der Pubertät zu kommen. Ziel dieser Massage ist unter anderem das Lösen von alten Verspannungen und auch von aktuellen Blockaden – im übertragenen Sinne natürlich. Stress und alte Gedankenmuster soll Lomi Lomi ebenfalls lockern und auflösen.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel