Gesundheit & Forschung

Diabetes – erhöhte Blutzuckerwerte

In der heutigen Gesellschaft ist die Krankheit Diabetes weit verbreitet. Die Zahl der jährlichen Erkrankungen steigt auf alarmierende Art und Weise. Dabei ist die Diabetes keine Krankheit der Neuzeit. Schon die alten Griechen kannte die Krankheit. Damals kannte man die Krankheit auch unter dem Namen „honigsüßer Durchfluss“. Im Gegensatz zu einem gesunden Menschen sind bei dem Diabetiker die Blutzuckerwerte erhöht und der Zucker wird durch den Urin ausgeschieden. So konnten die Mediziner mit einer Geschmacksprobe des Urins eine Diagnose stellen.
Viele Patienten bemerken über einen langen Zeitraum hinweg nicht, dass sie an Diabetes leiden. Die Symptome eines Diabetes kommen nicht bei allen Patienten vor und so ist es für den Betroffenen nur schwer erkennbar, dass er unter der Erkrankung leidet. Mögliche Symptome können sein: Müdigkeit, Juckreiz, vermehrter Durst und häufiges Wasserlassen. Jede Apotheke bietet die Möglichkeit für ihre Kunden, einen Blutzuckertest zu machen. Ihr Apotheker kann sie über die normalen Werte informieren und sie gegebenenfalls zu einem Arzt schicken. Denn Diabetes sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen, da die Krankheit unbehandelt sehr gefährlich werden kann.
Es gibt unterschiedlich schwere Grade von Diabetes und deswegen auch verschiedene Behandlungsmethoden. Es gibt drei verschiedene „Typen“ von Diabetes. Dementsprechend variieren auch die Therapien und nicht alle Diabetiker müssen täglich Insulin spritzen. In einem frühen Stadium erreicht man viel mit der richtigen Ernährung und Bewegung. Eins ist aber für alle Patienten gleich: sie müssen ihre Ernährung umstellen. Spezielle Rezepte für Diabetiker findet man in ausreichender Zahl im Internet oder in verschiedenen Kochbüchern. Ob Kochbücher und Rezepte aus dem Internet: das Angebot für Diabetiker ist groß. Auch findet man in den meisten Läden auch extra Produkte für Diabetiker, wie etwa Schokolade oder Brotaufstriche. Diabetiker müssen heute also nicht mehr so viel verzichten wie sie es früher mussten. Die Rezepte für Diabetiker sind aber nicht nur für die Patienten selbst geeignet, sondern auch gesunde Menschen können mitessen.
Wer sich genauer über Diabetes informieren möchte, kann das im Internet tun oder seinen Arzt befragen. Zudem kann man sich im Internet mit anderen Betroffenen austauschen und Experten zu der Krankheit befragen.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel