Gesundheit & Forschung

Der Mondstein steht für Fruchtbarkeit

Unzählige Paare wünschen sich ein Kind. Für viele ist schwanger zu werden nicht so einfach. Es gibt Frauen die werden in kurzer Zeit schwanger, andere warten lange bis es endlich klappt. Es genügt nicht nur die Pille abzusetzen und abzuwarten. Oder den Eisprung zu errechnen, damit man den richtigen Zeitpunkt kennt. Bevor man jetzt von Arzt zu Arzt rennt und alles Medizinische probiert, sollte man die Wirkung der Heilsteine testen. Es gibt Heilsteine die verhelfen der Frau zu einer Schwangerschaft. Der Mondstein, ein bekannter der Heilsteine und unterstützt die Fruchtbarkeit der Frau. Wird er als Anhänger mit direktem Hautkontakt getragen, so wird der Stoffwechsel angeregt. Hierdurch wird der Hormonzyklus auf seinen natürlichen Rhythmus eingestellt. Wenn es geklappt hat, man schwanger ist, sollte ein Frauenarzt die Routineuntersuchungen durchführen. Hier wird die Entwicklung des Kindes mit kontrolliert und das Wohlbefinden der Mutter. Bei jeder Untersuchung werden Mutter und Kind untersucht. Wenn es einen von beiden nicht gut geht, so geht’s beiden nicht gut. Bei Übelkeit während der Schwangerschaft hilft der rote Jaspis. Dieser stärkt das Immunsystem von Mutter und dem Kind. Trägt man den Stein während der gesamten Schwangerschaft bringt er beiden eine schöne harmonische Zeit. Ist eine Schwangere eher launisch, hitzig und überempfindlich, hilft der Chrysokoll. Wie bereits beschreiben, werden Heilsteine als Anhänger getragen. Sie können auch als Heilwasser-Elixier getrunken werden. Elixier kann man sehr einfach selber herstellen. Der oder die Heilsteine werden in Wasser gelegt, hierdurch wird Energie ins Wasser übertragen. Manche Steine lösen sich nach kurzer Zeit im Wasser auf, daher sollte die Einwirkzeit nicht zu lange gewählt werden.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel