Gesundheit & Forschung

Das Tragen von Kontaktlinsen

Der Tagesablauf von einem Verbraucher, der Kontaktlinsen trägt ist eigentlich nicht sehr viel anderes, als von einem Verbraucher, der nicht auf Kontaktlinsen einsetzen oder eine andere Sehhilfe angewiesen ist. Der Morgen fängt aber für den Verbraucher, der Kontaktlinsen trägt, erst einmal mit dem Kontaktlinsen einsetzen an. Hierfür braucht man erst einmal etwas Geduld und Zeit, doch schon bald hat man den Dreh raus und kann die Kontaktlinsen binnen weniger Sekunden einsetzen und sieht dann wieder “scharf”. Während des Tragens ist bei Tageslinsen nichts weiter zu beachten. Doch bei Monatslinsen und Wochenlinsen sollte man hin und wieder die Augenoberfläche mit Augentropfen benetzen. Dies hat den Sinn, dass den Zellen der Augenoberfläche dadurch wieder Feuchtigkeit zugeführt wird. Dies wiederum führt zu einem meist sehr lang anhaltenden Wohlgefühl der Augen trotz Tragens der Kontaktlinsen.

Diese Augen-Pflegetropfen enthalten zusätzlich zur Benetzungslösung auch einen Wirkstoff, der darauf abzielt Wasser in den Zellen der Hornhaut zu binden. Diese Befeuchtung der Augenoberfläche sollte man bei einem gefühlten Trockenheitsgefühl, bei einem Brennen oder bei Müdigkeit der Augen anwenden. Verursacht werden können diese Nebenwirkungen durch langes Fernsehen oder auch durch Bildschirmarbeit. Letztlich trägt auch Heizungsluft oder die Luft der Klimaanlagen zu diesem “Unwohlsein” an den Augen, die sich unter der Kontaktlinse befinden, bei.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel