Gesundheit & Forschung

Augen mittels Laser korrigieren

Schon in den 70er Jahren hat man Augen mittels eine Lasers korrigiert. Natürlich waren die Methoden zu dieser Zeit nicht so ausgefeilt wie die Lasik heute, doch haben auch sie bei einigen Patienten zu erfolgreichem Verlust der Brille geführt. Allerdings konnte man früher noch nicht mit zu großen Dioptrienwerten operieren, während die Lasik bei bis zu -10 Dioptrien bei Kurzsichtigkeit Erfolge feiert. Augen lasern lassen ist 2010 voll im Trend.

Auch hatten die Chirurgen damals noch einige Handgriffe mittels eines mechanischen Messers noch selbst durchzuführen, während die Lasik ihnen auch das abgenommen hat.

Der Femto Sekundenlaser übernimmt nun die Aufgabe den Flap, eine Art Klappe am Auge, zu erzeugen, damit der Excaminer Laser seine Arbeit an der verkrümmten Hornhaut im Zentrum des Auges angehen kann. Während des etwa einminütigen Eingriffs je Auge ist der Patient bei vollem Bewusstsein, lediglich die Augen werden einer Betäubung ausgesetzt. Nach 15 bis 20 Minuten ist der gesamte Eingriff vorbei und der Patient kann sich auf den Weg nach Hause machen, wo er die Augen für einige Stunde ruhen lassen sollte. Meist folgt eine direkte Nachuntersuchung am darauffolgenden Tag und noch einige weitere in immer längeren Abständen.
Ist nicht der gewünschte Erfolg eingetreten, wird die Behandlung noch einmal wiederholt, was im Preis enthalten ist.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel