Gesundheit & Forschung

Aufklärungsgespräche mit den Kindern

In Deutschland gibt es immer mehr Mädchen und Jungen die nicht ausreichend verhüten. Dabei gibt es mittlerweile zahlreiche Verhütungsmethoden. Doch wieso verhüten die Jugendlichen nicht? Das Thema Schwangerschaft und Verhütung wird immer wichtiger.

In erster Linie aus Naivität und Unwissenheit. In vielen Familien bekommt man keine richtige Aufklärung, so dass auch die Kenntnisse fehlen, um richtig zu verhüten. Es gibt aber auch Fälle, in denen Jugendliche ganz genau wissen worauf es bei einer richtigen Verhütung ankommt. In solchen Fällen siegt jedoch das Luftempfinden und nicht der Verstand. Dabei sind es vor allem Jugendliche zwischen 12-17 Jahren, die ohne Verhütung Geschlechtsverkehr haben. Frauen sind nach den neusten Statistiken weniger davon betroffen. Bereits im jungen Jahren wird die Pille verschrieben oder andere Verhütungsmethoden. Für den Mann bzw. Jungen bleibt dann nur das Kondom. Aber auch dieses wird sehr gerne vergessen, so dass es ohne Schutz zum Akt kommt. Einen Verhütungsmethoden Vergleich findet man im World Wide Web. Hier kann man sich über die Möglichkeiten erkunden und sich mit anderen, jungen Menschen austauschen. Das Internet dient so leider immer mehr als Aufklärer. Aber im Grunde sind die Eltern der erste Anlaufpunkt für solche Jugendliche. Die Eltern müssen die Kinder unterstützen und Ihnen die Grundregeln der Verhütung erklären. Nur mit einem Aufklärungsgespräch und den passenden Verhütungsmethoden, ist eine sichere Verhütung auch in jungen Jahren möglich.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel