Familie & Kind

Zubehör für das Reisebett

Ist für den neugeborenen Nachwuchs ein Reisebett angeschafft, empfiehlt es sich auch oft, das passende Zubehör dazu zu besorgen. Ein Reisebett kann nämlich weitaus mehr, als dem Baby nur zum Schlafen dienen, wenn kein geeignetes Babybett bereitsteht. Eine offensichtliche andere Verwendung ist diejenige als Laufstall. Im Gegensatz zum heimischen Babybett, das unbeweglich und oft aus schwerem Material gefertigt ist, ist das Reisebett leicht und aus entsprechenden Materialien angelegt. Die Seiten sind so gestaltet, dass das Bett einerseits von außen einsehbar ist und andererseits dem Baby den vollen Ausblick bietet. Daher ist es kein abgeschottetes Bettchen, sondern ein fröhlicher Laufstall-Ersatz.

Des Weiteren ist aus dem Babybett mit der passenden Auflage schnell ein Wickeltisch „gezaubert“. Zusätzlich zur Wickelauflage gibt es für das Reisebett oft auch eine zusätzliche Ablage für den Wickelbedarf, die an das Reisebett angesteckt werden kann. Ist der Nachwuchs gewickelt, ist der Wickeltisch mit wenigen Handgriffen wieder in ein Babybett zurückverwandelt. Mit Rollen versehen kann das Bett spielend einfach bewegt werden, selbst wenn das Kind sich noch darin befindet – etwa, wenn es beim Schlafen nicht gestört werden soll.

Selbstverständlich möchte das Baby auch nicht von anderen Dingen gestört werden. Wenn im Sommer Mückenzeit ist, schützt das Moskitonetz den Nachwuchs vor lästigem Summen oder gar Stichen. Da bereits die Seiten als Art Moskitonetz wirken und entsprechend für die kleinen Flieger undurchlässig sind, ist das Baby rundum geschützt. Damit das Spielzeug schnell zur Hand ist, wenn das Kind beschäftigt werden möchte, kann das Reisebett über eine Spielzeugtasche verfügen. Und das ganze praktische Ensemble kann in einer schützenden Tragetasche verstaut werden.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel