Familie & Kind

Schäferhunde

Die mitunter süßesten Welpen der unterschiedlichsten Hunderassen sind die des Schäferhundes. Die kleinen intelligenten Gesichter, denen schon der Schalk in die Augen geschrieben steht kann man ebenso nicht außer Acht lassen wie die tollpatschigen Versuche eines gespielten Hundeangriffs.

Schäferhunde zählen sich ohnehin zu den am meist gekauften Hunden in Deutschland. Früher waren sie auch gesunde, robuste und zuverlässige Begleiter. Dies sind sie auch heute noch, allerdings hapert es bei vielen Zuchten an der Gesundheit, denn mit den Jahren haben die Hüftgelenke darunter gelitten. Dies kam daher, dass der Schäferhund bei einer ordentlichen Aufstellung nach hinten abgesenkt aussehen soll. So begann man mit dem tiefer züchten, woraus die meisten Tiere mit HD hervorgingen.

Es gibt seriöse Züchter die großen Wert auf die Fortpflanzung von HD freien Eltern legen, denn die Krankheit ist vererbbar.

Der gut gezüchtete Schäferhund soll mutig sein und auch einen gewissen Kampftrieb besitzen. Dieser darf jedoch außer in Reizsituationen nicht hervortreten. Außerdem muss die Reizschwelle eines Schäferhundes sehr hoch sein und Gutmütigkeit im Vordergrund stehen. Er sollte unbefangen und absolut nervensicher sein.

Bei einem gut erzogenen Schäferhund handelt es sich um einen treuen und jederzeit einsetzbaren Begleiter. Wohl gerade wegen dieser Eigenschaften wird diese Hunderasse auch gern im öffentlichen Dienst wie etwa der Polizei, Zoll und Bundeswehr beschäftigt.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel