Familie & Kind

Internetshop fuer ein Fotoalbum trotz Schwangerschaft weiterfuehren

Trotz aller modernen Zeiten und Regelungen – für eine Frau sind zumeist erfolgreiche Selbständigkeit und Kinderwunsch kaum miteinander vereinbar, und wenn dann nur unter Einbußen. Informationen zu Beruf und Schwangerschaft bieten Internetseiten wie www.baby-schwangerschaft.eu und andere Websites.

Entweder man muss das Kind zu einer Tagesmutter, Krippenplatz oder – im besten Falle – Familienmitgliedern „abschieben“, oder den Beruf weitestgehend vernachlässigen oder aufgeben. Gerade die erste Lösung stößt oft auf Kritik, und sorgt bei der Mutter für ein schlechtes Gewissen. Für eine selbständige Karrierefrau ist der Wieder-Einstieg in das Berufsleben nach drei Jahren Babypause so gut wie unmöglich – außer man will wieder ganz von vorne anfangen.

Glück hat man, wenn man sich eine Geschäftsidee ausgesucht hat, bei der man Arbeit und Kind miteinander verbinden kann, ohne eines von beiden zu vernachlässigen. Die Eröffnung eines Internet-Shops ist eine Möglichkeit, die bei richtiger Planung beides ermöglicht: Kind und Geld verdienen.

Verkauft man im World Wide Web Fotoalben und Fotobücher, kann man sich seine Arbeit zumindest so einteilen, dass die Kinder neben dem Beruf nicht vernachlässigt werden. Informationen zum Thema Fotoalbum bekommt man auf fotobuch-fotoalbum.eu und anderen Internetpräsenzen.

Die Zeiten, in denen man Bestellungen aufnimmt und bearbeitet, können so gelegt werden, dass man in Kombination mit der zeitweisen Hilfe von der Oma oder einem Krippenplatz gut zurecht kommen kann. Abends, wenn die Kinder schlafen, zwischendurch mal eine Stunde, und die Zeit, in der das Baby von jemand anders beaufsichtigt wird, kann man arbeiten, und dafür die Zeit, die man von den Kindern in Anspruch genommen wird, auch voll da sein.

Natürlich wird eine Vollzeit-Beschäftigung nur mit Hilfe eines Angestellten möglich sein; auch die Reduktion oder zeitweilige Vereinfachung des Angebots ist eventuell möglich. Den Ehemann hinzuzuziehen, um alle Bestellungen pünktlich und ordentlich zu liefern, ist ebenfalls eine Option.

Auf diese Weise kann man Baby und Beruf unter einen Hut bekommen, ohne eines von beiden dabei zu vernachlässigen. Wenn die Kinder dann größer sind, ist es ohne Probleme möglich, das Angebot wieder zu erweitern, eventuell Angestellte wieder zu entlassen, und wieder gutes Geld zu verdienen.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel