Familie & Kind

Grillen in Australien

Während der normale deutsche Grillfan gerne seinen Holzkohlegrill anzündet und Steak und Würstchen auflegt, setzt man in Australien eher auf Gas statt auf Holzkohle, wobei die Australier schon fast eine zweite Küche in ihrem Vorgarten stehen haben, wenn sie Grillen, auch Outdoor Küche genannt. Das Herz dieser ist natürlich der Grill, wobei auch Kühlschrank und Arbeitsfläche sowie Spüle nicht fehlen darf.

Große Grills

Die Australier haben derartige Outdoor Küchen aber nicht nur in ihrem Garten stehen, sondern auch meist mitten auf ihrem weitläufigen Land, dessen Grenzen man meist nur am Horizont erkennen kann. Kaum ein Australier weiß wirklich auf Anhieb, wo sein Land endet und des Nachbarn Land anfällt. Der Grill, den sich die Australier dorthin stellen, ist oftmals meterlang und bietet entsprechend Platz für Fleisch, das man mit vielen Freunden und der Familie verspeist. Alle Australier neigen natürlich nicht zu derartigen Extremen, wobei man aber sagen kann, dass Durchschnittsgrill doch zumindest zu groß fürs Auto.

Leckere Zutaten

Dies ist auch der Grund, warum es so viele öffentliche Grills gibt in Australien, die man kostenlos nutzen kann. Diese findet man an Stränden, in Parks und an bestimmten Ausflugszielen. Größer geht es bei den Deutschen natürlich auch, man sollte dafür nur einmal einen Blick auf http://www.mabito.com werfen. Letztlich kommt es aber auch auf die Zutaten an, sprich das was man auf den Grill legt. Die Favoriten auf den Grill bei den Australiern sind Steak, Bangers (Würstchen), Fisch und natürlich Zwiebeln. Insbesondere beim Fisch haben die Australier die größere Auswahl im Gegensatz zu den deutschen Grillfans.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel