Familie & Kind, Technik & Wissenschaft

gesund Schlafen

Viele Menschen kennen es! Sie schlafen einfach zu wenig. Die benötige tägliche Schlafration sollte in der Regel vom 7. bis zum 14. Lebensjahr 10 Stunden am Stück betragen. Menschen über 14 sollten 8 Stunden und im Rentenalter mitunter nur 6 Stunden schlafen. Im Schlaf passieren viele Sachen im Körper. Funktionen des Körpers sind auf Erholung geschalten. Generell ist die wohltuende Reaktion des Schlafes von der Tiefe und der Dauer bedingt. Ein sehr fester Schlaf führt schneller zur Erholung als ein vergleichweise unruhiger Schlaf mit wenigen tiefen Schlafperioden.

Oft fühlt man sich nach solch einer Nacht noch müder, als man in das Bett gegengen ist.

Es gibt zwei Schlaftypen. Zum einen gibt es den Kurzschläfer, der sofort in den ersten beiden Stunden nach dem Einschlafen die Schlaftiefe erreicht. Im weiteren Verlauf der Nacht wird der Schlaf immer oberflächlicher. So das die Schlaftiefe im Morgengrauen sehr gering ist.

Der zweite Typ ist der sogenannte Langschläfer. Er kann recht häufig erschwert einschlafen.

Seine Schlaftiefe nimmt während der Nacht stetig zu und ist in den Stunden des Morgens am grössten. Sollte nun der Wecker klingeln, fühlt der Langschläfer sich unausgeschlafen und wie geledert.

Da die individuelle und notwendige Schlafdauer eines jeden Menschen verschieden ist, kann die Forschung keine Regeln für eine erholsame Nacht festlegen! Dennoch kann man einige grundlegende Symptome beobachten. Menschen die mit einer geringen Schlafdauer auskommen, schlafen tief und fest. Körperlich hart arbeitende Menschen, schlafen in der Regel tiefer und deshalb um einiges kürzer als Menschen, die geistige Arbeit verrichten.

Eine grundlegende Regel sollte dennoch jeder Mensch beachten, egal welcher Schlaftyp er darstellt!

Nicht mit vollem Magen ins Bett gehen….

Das Abendessen sollte nur aus leicht verdaulichen Speisen bestehen und einige Zeit vor dem Schlafengehen eingenommen werden. Schwer verdauliche Speisen können das Einschlafen erschweren. Weiterhin sind anregende Getränke wie Tee oder Kaffee am späteren Abend zu unterlassen. Aufregende Bücher zu lesen sind ebendso tabu wie actionreiche Filme vor dem zu Bettgehen. Wer diese Grundsätze beachtet kann getrost ins Bett steigen.

Gute Nacht :-)

Be Sociable, Share!
Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel