Familie & Kind

Arabische Vornamen

Arabien hat eine sehr alte Kultur, die seit der Mitte des ersten Jahrtausends nach Christus sehr stark vom Islam beeinflusst wurde. Die Bedeutung von arabischen Namen ist daher oftmals mit der islamischen Religion verbunden, auch wenn es Ausnahmen hiervon gibt. Da der Prophet Muhammed angekündigt hat, dass die Gläubigen am Tag des jüngsten Gerichts beim Namen gerufen werden und man daher schöne Namen für seine Kinder auswählen sollte, hat im arabischen Raum die Namensgebung, sowie die jeweilige Namensbedeutung eine sehr hohe Wertigkeit. In den meisten arabischen Ländern ist die Namensgebung sehr streng geregelt. Im Gegensatz zur abendländischen Kultur vergeben Araber grundsätzlich mehrere Vornamen. Dabei werden meist die Vornamen der Familienvorfahren mit berücksichtigt und verwendet. Weiterhin gibt es im Arabischen viele Namen, die sowohl für Mädchen, als auch für Jungen vergeben werden können. Überdies enden überproportional viele männliche Vornamen mit einem “a”. Dieses sorgt vor allem in Deutschland häufig zu Schwierigkeiten mit den zuständigen Standesämtern. Vor allem dem Islam zugehörige Araber wählen für ihre Kinder arabische Vornamen aus, deren Namen einer wichtigen islamischen Persönlichkeit zuzuordnen ist und daher eine religiöse Bedeutung haben. Die Bedeutung von arabischen Namen hat damit meist einen wortgewaltigen Bezug zum Islam. So bedeutet der arabische Name Abdullah sinngemäß übersetzt “Gottes Diener”. Derartige Bedeutungen von arabischen Namen sind häufig anzutreffen.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel