Essen & Trinken

Die Asimina

Die Asminia, oder auch Pau-Pau genannt, stammt aus der Pflanzenfamilie der Annonengewächse und stammt eigentlich aus Nordamerika. Die Pflanze wächst in subtropischen oder gemäßigten Klima. Die Früchte der Pau-Pau sind essbar, aber es gibt auf der Welt sehr wenige wirkliche Anbauplantagen. Die Pflanzenfamilie der Annonengewächse wächst in ganz Amerika von warmen Florida bis hin an die Grenzen von Kanada. Die Asminia ist ein Busch oder ein kleiner Baum und wird rund 2 bis 10 Meter hoch je nach Klima und Umweltbedingungen. Als Pflanze sind die Blätter immer grün oder wenigstens überwiegend immergrün. Die Blätte sind rund 20 bis 30 cm lang und glatt und wechselständig.

Besonders schön sind die Blüten des Busches. An einem Ast sind bis zu 8 Blüten gleichzeitig und sie blühen in schönen Rot und Purpurtönen. Der Geruch der Asminia ist für den Menschen eher unangenehm, lockt aber Insekten effektiv an und sorgt so für eine gute Verbreitung der Pollen.
Die Früchte der Pau-Pau-Pflanze sind Beeren, die für den Menschen essbar sind. Reifen Asminia-Früchte sind gelb oder braun und ähneln im Geschmack der Banane oder einer Mango. Die Früchte an großen Bäumen können sogar bis 500g wiegen. Wegen ihrem einzigartigen Geschmack wird die Frucht auch als Indianerbanane oder Michigan Banane bezeichnet. Besonders gesund ist die Frucht wegen ihrem hohen Proteingehalt.
Bei uns ist Frucht eher unbekannt, aber in Amerika gibt es sogar Studien, die die krebshemmende Wirkung der Asminia belegen wollen. Wer sich weiter über die Pflanze und ihre Früchte informieren will, findet auf dem Portal PawPaw-Info.de viel Wissenswertes und praktische Tipps für die Zucht im eigenen (Winter-)Garten.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel