Essen & Trinken

Diäten – Kopf arbeitet mit

Um ein Ziel zu erreichen, muss man sich schon sehr anstrengen – bei der Diät ist es aber so wie beim lernen: Einige müssen sich überhaupt nicht anstrengen um durchzuhalten, andere müssen sich sogar Hilfe suchen, die sie unterstützen. Inzwischen hat auch die Wissenschaft herausgefunden, dass Abnehmen zum Teil Kopfarbeit ist. Es gibt hier verschiedene Theorien, wobei eine besagt, dass rigide Essverbote, die man sich auferlegt nicht nur die Aufmerksamkeit stehlen, sondern den Abnehmwilligen auch sehr viel eher in sein altes Essverhalten zurückbringt.

Falsche Diäten

Isst man bestimmte Lebensmittel nicht mehr, die man früher häufig und gerne gegessen hat, dann fehlt regelrecht etwas im Leben. Die Folge davon können sogar Essstörungen sein, wobei im Bezug auf eine Diät zunächst einmal der Jo-Jo-Effekt einsetzt, sprich dass derjenige, der eigentlich abnehmen möchte seine Pfunde nach dem Absetzen des Diätplans sehr schnell wieder drauf hat, wenn nicht sogar noch mehr. Wissenschaftler haben zudem herausgefunden, dass in den Köpfen von Abnehmwilligen eine Fülle von Präokkupationen herumhuschen, sprich sie haben bei Ess- und Figurbegriffen alle möglichen Assoziationen.

Kopf arbeitet mit

Sie denken ständig ans Essen und ans Abnehmen und daran was passiert, wenn man die Diät wieder abbrechen muss. Man kann schon sagen, dass es sich hier um eine Art von Zwangsstörung handelt, wobei es auch einen anderen Weg hin zur Traumfigur gibt. Den Weg – Essen was einem schmeckt, aber in Maßen und mit umgestelltem Ernährungsplan und Fatburner wie man sie auf http://www.nutrition-discount.de kaufen kann – haben schon viele erfolgreich beschritten und den Weg zur Traumfigur gefunden.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel