Essen & Trinken

Besondere Kaffesorten

Der so genannte Excelsa Kaffee. Auch Liberica Kaffee genannt, ist eine Rarität unter den Kaffeebohnen, und hat einem weltweiten Produktionsanteil von immerhin einem Prozent. Erst im Jahre 1904 wurde der Excelsa Kaffee in Westafrika entdeckt. Aus Afrika kommen grundsätzlich zwar fast alle Kaffeesorten her, sie werden aus wirtschaftlichen Gründen jedoch vor allem in Brasilien produziert. Der starke Wuchs ist die Besonderheit der Excelsa Sträucher, auch bei trockenem Boden.
Die beliebtesten Kaffeesorten der Welt sind mit 60% Produktion jedoch der Kaffee Arabica und mit 37% der Robusta Kaffee. Einen Teil der restlichen 3% möchten wir Ihnen jedoch vorstellen und laden dazu Sie herzlich auf die Seite für Kaffe, www.kaffeevollautomat.org ein.
Der hauptsächliche Anbauort des Maragogype Kaffees befindet sich in Mexico und Nicaragua. Dieser Kaffee ist eine Mischung zwischen der relativ unbekannten Sorte Liberica, auch Excelsa genannt und der beliebtesten Bohne, dem Kaffee Arabica. Besonders in Höhen von bis zu 1.200 m reifen die Früchte sehr gut. Die Sträucher bieten einen relativ geringen Ernteertrag, auch wenn die einzelnen Maragogype Bohnen um ein Drittel größer ausfallen als die üblichen Kaffeesorten.
Ebenfalls im Westen Afrikas wird der Stenophylla Kaffee angebaut. In Sierra Leone wird diese Sorte in bis zu 700 m Höhen angebaut. Der Kaffee wird daher auch mit dem Namen „Highland Coffee“ weltweit vertrieben.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel