Esoterik & Religion

Krankheiten durch eine Chakrenbehandlung lindern

Die Chakra-Lehre aus dem alten Indien besagt, dass Erkrankungen eines Menschen sowie seine psychischen Probleme und seelische Leiden ihren Ursprung im Bewusstsein haben. Es sind also nur Reaktionen des Körpers auf bestimmte Verhaltensweisen oder Probleme, mit denen sich das Unterbewusstsein beschäftigt. Schuld am Unwohl sein oder an bestimmten Erkrankungen ist nach den indischen Lehren eine Blockade der Chakren.

Durch diese Chakra-Blockade können die Lebensenergien nicht mehr einwandfrei und ungehindert durch den menschlichen Körper fließen. Der Mensch fühlt sich krank und unausgeglichen. Damit nun die Blockade des Chakra gelöst werden kann und der Mensch sich wieder energiegeladen und gesund fühlt, empfehlen die alten indischen Lehren eine Klangmassage mit Klangschalen. Bei einer Klangmassage werden auf den Körper des Patienten mehrere Klangschalen gestellt. Mit einem Klöppel wird dann eine Klangschale nach der anderen angeschlagen. Durch den so entstehenden Ton kann eine tiefe Entspannung erreicht werden. Ferner entstehen durch das Anschlagen leichte Vibrationen durch die der Körper von innen her massiert wird und Blockaden des Chakra so gelöst werden können.

Wahlweise kann man eine Chakrabehandlung mit der Klangmassage in einem ausgewiesenen Institut durchführen lassen oder sie auch zu Hause machen. Empfehlenswert ist es an dieser Stelle, ein entsprechendes Seminar zu absolvieren, damit man genau weiß, wie es um das Chakra und die hilfreiche Klangmassage mit Klangschalen bestellt ist und was es damit auf sich hat. Für den Hausgebrauch kann man sich dann unterschiedliche Klangschalen und weiteres Zubehör kaufen und damit jederzeit die Lebensenergien fließen lassen und so das Chakra in ein harmonisches Gleichgewicht bringen.

Be Sociable, Share!
Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel