Dienstleistungen

Tresor mit Feuersicherheit

Das Bedürfnis nach einem sicheren Ort für die Dokumente und Wertgegenstände wächst in Deutschland von Jahr zu Jahr. Schuld daran sind die zahlreichen Einbrüche, die in Deutschland verübt werden. Deutschland scheint regelrecht ein Eldorado für Einbrecher zu sein. Im Jahr 2011 musste die Polizei mehr als 123.000 Einbrüche aufnehmen. Die Aufklärungsrate ist sehr gering. Nur wenn es sich um Mutproben von Jugendlichen handelt, stellt sich hin und wieder ein Aufklärungserfolg ein. Bei privaten Verbrauchern sehr beliebt geworden ist daher die Anschaffung von einem Wandtresor. Doch nicht nur gegen Einbrecher möchte man sich heute mit dem Tresor schützen, sondern auch gegen die zweite große Gefahr, die Wertgegenstände im Haushalt zerstören kann – Brände. Jährlich kommt es zu viele tausend Bränden, bei denen die Betroffenen ihr Hab und Gut verlieren. Ohne die ebenfalls vorhandene Feuersicherheit von Tresoren gingen noch sehr viel mehr Dokumente verloren, wenn es in den eigenen vier Wänden brennt.

Idee zur Feuersicherheit

Betroffene, die einmal einen Brand in den eigenen vier Wänden erlebt bzw. überlebt haben und aus dem Tresor schließlich ihre wichtigen Dokumente sicher retten konnten, sind den Erfindern der Tresore bzw. den vielen Patenten (auch von Außenstehenden), die in Sachen Feuersicherheit entwickelt wurden, sehr dankbar. 1802 gab es zum Beispiel auch einen unbekannten Erfinder aus Berlin, der hierzu seinen Beitrag leistete.

60 oder 120 Minuten

Dabei gingen alle Lösungsansätze davon aus, dass der Tresor über entsprechende Wandungen verfügen muss, dass er entsprechend lange den heißen Temperaturen standhält. Die heutigen Tresore weisen eine Beständigkeit gegen Feuer von 60 bzw. 120 Minuten auf.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel