Computer & Internet

Vergleich digitaler und analoger Sat Receiver

Natürlich sollten Verbraucher heute nur noch digitale Sat Receiver kaufen. Den ab 2012 schauen die Verbraucher, die keinen digitalen Receiver besitzen auf einen schwarzen Bildschirm. Die Ära des analogen Sat-Fernsehen wird dann nämlich zu Ende gehen. Das heißt die Analogtechnik wird beim Sat-Fernsehen verdrängt durch die digitale Technik.

Über das digitale Signal können dann noch wesentlich mehr Programme empfangen werden. Darüber hinaus können digitale Receiver auch interaktive Features, wie einen TV-Guide zum Beispiel dem Nutzer zur Verfügung stellen. Darüber hinaus wird auch der neue hochaufgelöste Fernsehstandard HDTV geboten. Die digitalen Receiver sind entweder mit integrierter Festplatte und Aufnahmefunktion, aber auch ohne erhältlich. Darüber hinaus gibt es noch weitere Zusatzausstattungen der digitalen Receiver, die bei einem analogen Gerät bisher nicht möglich waren. Wie zum Beispiel einen integrierten DVD-Brenner, aber auch Netzwerk- oder USB-Schnittstellen. Mit deren Hilfe können Daten auch gleich auf den PC übertragen werden. Und zwar zum Schneiden, zum Brennen oder einfach auch nur zum Archivieren. Das Hauptargument, dass die Verbraucher aber immer wieder anführen ist, dass sie durch den Receiver Kauf eine einmalige Ausgabe haben und im Gegenzug monatlich von den Kabelgebühren befreit werden. Die Welt der Sat-Technik hält künftig aber noch weitere Neuerungen parat. So ist nicht auszuschließen, dass künftig auch kostenpflichtige Angebote genutzt werden können.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel