Computer & Internet

Neuerungen in Windows 2008 – Terminalserver

Mit Windows 2008 hat Microsoft erhebliche Verbesserungen am Terminal Server vorgenommen. Zu diesen gehören: TS RemoteApp, TS Web Access, TS Gateway.

TS RemoteApp: Mit diesem neuen Part des Betriebssystems können Administratoren einzelne Applikationen veröffentlichen. Früher mussten sie hierzu umständlich den Desktops des Anwenders individuell anpassen um diesen den Zugang zu einzelnen Applikationen einzurichten. Auch die Vergabe der Rechte auf dem Dateisystem gehörte zu den lästigen Pflichten. Mit dem neuen Programm gehören alle derartige Erscheinungen der Vergangenheit an. Ähnlich denen Möglichkeiten bei Citrix kann der Administrator einfachen Applikationen zu öffentlichen ohne umständliche Desktopkonfigurationen unternehmen zu müssen.

TS Web Access: Die Veröffentlichung von Anwendungen als Webseite ist Gegenstand dieses Produktes. Die Icons der veröffentlichten Applikationen erscheinen auf einer Webseite und können von dort durch den Anwender ausgewählt werden. Voraussetzung hierfür ist der Microsoft Internet Explorer. Die gestarteten Applikationen erscheinen in einem eigenen Fenster. Bei Citrix wird dieser Modus seamless genannt. Der Anwender kann nicht mehr unterscheiden ob die Applikation lokal auf seinem Rechner gestartet ist oder auf einer entfernten Maschine wie dem Terminal Server. Die Konfiguration der zu veröffentlichenden Anwendungen und des Webservers ist einfach und gestaltet sich auch bei erhöhten Sicherheitsanforderungen sehr übersichtlich.

TS Gateway: bereits vorangegangene Windows Versionen waren in der Lage, den Datenstrom zwischen dem Terminal Server und dem Client verschlüsselt zu übertragen. Auf erhöhte Sicherheitsanforderungen, etwa Verkürzung und Authentifizierung mittels Zertifikaten waren jedoch dem Citrix Secure Gateway vorbehalten. Dies ändert sich mit Windows 2008. Ab sofort stehen diese Möglichkeiten auch hier zur Verfügung. Auch die Verschlüsselung des Datenstroms für gehobene Sicherheitsansprüche und stellen kein Problem mehr dar. Insgesamt gestaltet sich die Einrichtung leichter als bei der Citrix Lösung.

Mit diesen drei zusätzlichen Komponenten und deren Möglichkeiten rückt Microsoft immer näher an die Aktionen des Citrix Servers heran. Für viele Unternehmen stellt sich die Frage ob eine Investitionen in Citrix Produkte überhaupt noch notwendig ist. Aus unserer Sicht dürfte derer Windows Server 2008 fast alle Bedürfnisse für in diesem Zusammenhang abdecken.

Seine Grenzen erreicht der Server 2008 bei der Softwareverteilung (wenn man von den Möglichkeiten der ADS einmal absieht), beim Streaming von Applikationen und bei der Anpassung der Übertragungsrate an wechselnde Bandbreiten.

Seminare für Windows 2008 finden Sie bei der SCN GmbH.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel