Computer & Internet

Natürlich nachfüllen: Toner als umweltschonende Alternative

Die Tonerkartusche des Laserdruckers ist wieder leer, nur wohin damit?
Gehört eine solche Tonerkartusche in den „normalen“ Müll oder handelt es sich um Sondermüll? Tonerkartuschen gehören wie Computer und Drucker in den Sondermüll. Jetzt stellt sich manch einer die Frage: Das kann doch nicht gut für unsere Umwelt sein?! Gibt es denn keine Alternative?
Doch, die gibt es: die Geschäftswelt hat sich etwas einfallen lassen. Es besteht die Möglichkeit, die leeren Toner-Behälter nachzufüllen. Dieses Nachfüllen wird auch als „Refill“ bezeichnet. Refill-Toner ist günstiger als die Original-Toner-Kartuschen. Man kann diese Nachfüll-Kits im Internet oder in Geschäften käuflich erwerben und den Toner selbst nachfüllen.

Das Refill gestaltet sich relativ einfach, da dem Nutzer eine Nachfüllanleitung zur Hand gegeben wird, die die einzelnen Schritte anhand von Text und Bildern aufzeigt. Der Toner ist größtenteils in Flaschen gefüllt, so dass man den Trockentoner einfach in die Kartusche schütten muss. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, der sollte beim Toner-Refill eine Staubmaske und Handschuhe tragen, um ein Einatmen des Tonerstaubs, bzw. einen direkten Kontakt zu vermeiden. Wer sich das Wiederbefüllen der Kartusche nicht zutraut, kann diese auch als Refill-Produkt in speziellen Geschäften kaufen, die sich „Drucker-Tankstellen“, „Tintenshop“ usw. nennen.
Bei einem Refill wird die Original-Patrone verwendet und wieder befüllt. Wichtig ist hierbei nur, dass die Patrone nicht leer sein darf, es muss noch etwas Resttoner sich im Behälter befinden.
Als Alternative zum Refill bieten die Hersteller kompatible, d.h. baugleiche, nach gebaute Tonerkartuschen an, die man, im Tausch gegen die leere Patrone, kaufen kann.

Natürlich warnen die Drucker-Hersteller, dass beim wiederwenden von Kartuschen (Refill) zum einen die Druckqualität schlechter ist und dass, im Falle eines Defektes am Laserdrucker, keine Garantie übernommen wird. Wobei diese Garantieeinschrän­kung seitens der Hersteller nicht rechtens ist, hierzu gibt es bereits Gerichtsurteile, die dies belegen.

Beim Refill-Toner bzw. Kartuschen Mehrfachnutzung spart man nicht nur, sondern leistet auch einen kleinen Beitrag für die Umwelt.

Theodor Schuhmacher

Be Sociable, Share!
Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel