Computer & Internet

Mit Vollgas durch die virtuelle Welt

Seiten, die einfach nur aus Text und kleinen Bildern bestehen, sind schon lange passé. Das Internet ist viel bunter und auch bewegter geworden, um Informationen visuell ansprechend transportieren zu können. Die grafischen Darstellungen werden immer anspruchsvoller und aufwändiger. Das wäre früher aufgrund der dafür nötigen Datenmengen kaum möglich gewesen. Heute sorgt ausgefeilte Internet-Technologie dafür, dass die Datenpakete schnell und problemlos beim Empfänger auf dem Bildschirm landen. Das macht das Internet zum Medium der Zukunft, da eine Vielzahl von Informationen ohne Zeitverlust übermittelt werden kann. Nicht nur für Firmen, die sich so einer breiten Öffentlichkeit präsentieren und Geschäfte abwickeln, sondern auch für Privatpersonen machen diese Vorteile das Internet zum beliebtesten und unverzichtbaren Kommunikationsmittel.

Die wichtigste technische Errungenschaft, mit der sich die weite Welt des Internets erschließen lässt, nennt sich Digital Subscriber Line. Bekannt ist sie vor allem unter ihrem Kürzel DSL. Diese Technik macht sich die analogen Telefonleitungen und deren ungenutzte Frequenzen zunutze. Das Übertragungsband wird schlichtweg auf mehrere Bereiche verteilt. Konnte man bei einem einfachen Internetanschluss ohne DSL nicht mehr telefonieren, ist das jetzt dank der digitalen Datenübermittlung problemlos möglich, da keine Leitung blockiert wird. Mit DSL wird vom Prinzip her eine Art Netzwerk aufgebaut. Was die technischen Möglichkeiten betrifft, so sind diese beim DSL noch längst nicht ausgereizt. Gerade in punkto Geschwindigkeit kann in diesem Bereich noch viel herausgeholt werden.

DSL ist allerdings nicht DSL. Der Markt hält für den Verbraucher unterschiedliche Varianten bereit. Ein schnelleres Herunterladen als Hochladen von Daten ermöglicht das ADSL oder TDSL, das von der Telekom angeboten wird. Diese DSL-Variante kommt vor allem dem normalen Internetnutze zugute. Er benötigt viel eher einen schnellen Download. Uploads, etwa für die eigene Internetseite, kommen bei diesen Kunden seltener vor. Keine Geschwindigkeitsunterschiede bei Down- und Upload gibt es beim SDSL. Unabhängig davon, welches DSL man nutzen möchte, zeichnet sich schon jetzt ab, dass DSL der Standard wird, was den Zugang zum Internet betrifft.

Ein Splitter, der dafür sorgt, dass die DSL- von den Telefonsignalen getrennt werden, und ein Modem, das den Datenverkehr ermöglicht, gehören zur technischen Ausstattung, die unbedingt für einen DSL-Anschluss nötig ist. Da sich die Technik in diesem Bereich sehr schnell entwickelt, gilt es, sich Geräte zu kaufen, die dem neuesten Standard entsprechen. Nur so ist man bestens gerüstet und kann DSL in vollen Zügen mit bester Geschwindigkeit nutzen. Sinnvoll ist zudem die Anschaffung eines Routers. Mit ihm kann im Haus ein lokales Netzwerk aufgebaut werden, an das alle Rechner angeschlossen sind.

Ist das DSL einmal installiert sollte man den DSL Speed regelmäßig im Internet überprüfen, nur so kann man sicher gehen, immer die bezahlte Bandbreite auch zu erhalten.

Be Sociable, Share!
Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel