Computer & Internet

Günstiger Speicherplatz macht digitalen Lifestyle möglich

Die Entwicklung des Speicherplatz in unserer digitalen Welt ist einfach phänomenal: Los geht es beim Arbeitsspeicher im PC, der einen wesentlichen Beitrag zur Performance leistet. Inzwischen sind hier 2 Gigabyte unterster Standard.

Beim USB-Stick, dem praktischen, kleinen, transportablen Datenspeicher, bekommt man für rund 10 Euro schon 4 Gigabyte. Und das ist Platz für mehrere tausend Dokument, viele Fotos und Musik in der Tasche. MP 3-Player liegen inzwischen bei 8 Gigabyte Speicherplatz, weil die Teile inzwischen auch für Fotos und Filme abspielen mit genutzt werden. Externe Festplatte bieten inzwischen 250 Gigabyte für knapp 60 Euro. Und da passt die interne Festplatte vieler älterer Rechner oder Notebook locker mehrmals drauf. Und wer so ein Teil wie eine externe Festplatte hat, kann nicht nur seine Daten sichern, sondern hat immer genug Speicherplatz als Reserve, um den PC mit entsprechendem Equipment als DVD-Recorder zu benutzen. Da passen viele Filme rauf, bis man sich einen BluRay Recorder leisten kann. Das Geld für eine externe Festplatte ist also auf keinen Fall rausgeschmissen, da man immer die Daten sichern kann und auch genügend Speicherplatz hat, um die digitalen Daten später bei Formatwechseln parat zu haben. Und weil die Preise weiter fallen, wird immer mehr Speicherplatz für immer weniger Geld die Realität.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel