Computer & Internet

Gaming PC benötigt gute Kühlung

Da sehr viele Gamer mit ihrem Gaming PC stundenlang am PC sitzen und spielen besteht die Gefahr, dass der PC sich überhitzt. Daher sollte der Gamer schon beim Kauf des PCs darauf achten, dass sein PC auch über eine ordentliche Kühlung verfügt. Diese Kühlung ist natürlich auch für die Grafikkarte von Nöten. Denn besonders diese wird beim Gamen stark beansprucht. Aber auch für die Kühlung des Prozessors sollte ausreichend gesorgt sein. Allgemein gesehen verbrauchen Grafikkarten mit einem Grafikprozessor bis zu 250 Watt Leistung. Diese werden vollständig als Wärmeenergie abgeführt bzw. müssen abgeführt werden. Es besteht hierbei die Möglichkeit der aktiven und der passiven Kühlung von Grafikkarten. Bei der passiven Kühlung wird die thermische Energie an die Umgebungsluft abgegeben. Allerdings ist dies nur mit sehr großen Kühlkörpern möglich. Dies erklärt jedoch auch, dass die PCs zum Gamen recht groß sind im Vergleich zu einem Laptop, der durchaus handlicher wäre. Die Kühlkörper sind in der Regel an beiden Seiten der Grafikkarte angebracht. Bei der aktiven Kühlung wird die thermische Energie direkt über einen Kühlkörper abgegeben an die Umgebungsluft. Hierbei handelt es sich um die einfachste und preiswerteste Variante, die es gibt um große Wärmemengen abzuführen. Doch diese verursacht auch große Störgeräusche, was die Gamer natürlich auch stört.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel