Bildung & Schule

Buch und Hörbücher

Bei einem Hörbuch handelt es sich um eine Tonaufzeichnung, bei der ein Leser ein Buch laut und deutlich liest, das auf einem Medium aufgezeichnet ist. Waren es früher die Kassetten sind es heute CDs und auch die Festplatte als Medium, die dafür sorgen, dass der Hörer kein Buch mehr selbst in die Hand nehmen, Brille aufsetzen und das Buch selbst durchlesen muss. Sehr nützlich können diese Hörbücher für Blinde sein, die ein ganz normales Buch natürlich mangels Sehkraft nicht selbst durchlesen können.

Hörbücher gibt es schon seit den 1950er Jahren. Im Jahr 1954 erschien das erste Hörbuch, herausgegeben durch die Deutsche Blindenstudienanstalt. Als Vorläufer des Hörbuchs kann man das Hörbild sehen. Dieses war bereits Ende des 19. Jahrhunderts entstanden. Außer Marschmusik enthielt die Aufzeichnung auch Sequenzen mit militärischen Kommandos und auch Schlachtengeräuschen. Hörbücher kann man natürlich vom Abspielen her auch jederzeit unterbrechen. Sind die Hörspiele entsprechend kurz, so kann man diese auch den Kindern als Ersatz für die sonst übliche Gute-Nacht-Geschichte anschalten für den Fall, dass man wirklich mal keine Zeit hat diese dem Kind wie gewohnt am Abend vorzulesen. Der Grund, warum vor allem auf CD nicht sehr lange Bücher vorgetragen abgespeichert werden können, ist die beschränkt vorhandene Speicherkapazität von diesem Medium. Aus diesem Grund gibt es häufig erheblich zeitlich verkürzte Lesungen des Originalwerks. Englische Bücher jetzt online bestellen.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel