Bildung & Schule, Reisen & Urlaub

10 Topgründe für Sprachreisen nach Malta

Die Sommerferien stehen vor der Tür und damit die Frage, wohin es dieses Jahr in den Ulraub geht. Satt nur faul am Strand zu liegen, kann man sich im Urlaub auch weiterbilden und bei Sprachreisen nach Malta sein Englisch aufbessern.

1) Malta hat Englisch als Amtssprache

2) Ein Sprachkurs auf Malta kostet weniger als beispielsweise für einen Sprachkurs in England, den USA oder Australien

3)  In Malta läßt es sich entspannt am Strand lernen, mit viel Sonne und Meeresrauschen im Hintergrund

4) Bei Sprachreisen nach Malta lernt man erholt und enspannt. Dadurch ist die Aufnahmebereitschaft besser als müde und gestresst bei einem Abend-Sprachkurs in Deutschland

5) Im Sommer ist Malta voller internationaler Sprachschüler und bietet jede Menge Spaß und Partygelegenheiten!

6) Malta hat kulturhistorisch einiges zu bieten: prähistorische Tempel, Paläste und mittelalterliche Verliese. Das Hypogäum, ein unterirdischer Grabbau, wurde von der UNESCO sogar zum Weltkulturerbe erklärt.

7) Perfekte Tagesgestaltung:  Sprachkurs am Vormittag, Sonnenbad oder Sightseeing am Nachmittag und Party am Abend

8) Bei einem Sprachkurs in Malta kann man sich auch auf ein internationales Sprachexamen wie die Cambridge-Examen oder TOEFL vorbereiten

9) Malta ist ideal für Wassersportfans. Egal, ob  Schnorcheln, Tauchen, Bootsausflüge – hier gibt es für jeden etwas!

10) An der Sprachschule in Malta trifft man auf jede Sprachschüler aus der ganzen Welt und schießt Freundschaften, die oft noch lange erhalten bleiben.

Also, nichts wie los nach Malta, um bei Sonne, Strand und Meer Englisch zu lernen und dabei jede Menge Spaß zu haben!

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel