Bau & Renovierung

Wie man den besten Fußboden findet

Man kann sagen dass der Fußboden jeder Wohnung eigentlich der wichtigste Teil der Wohnung ist. Wenn es diesen nicht gäben würde, gäbe es überhaupt nichts. Aber auch wenn es um das Design der Wohnung geht, ist der Fußboden das Wichtige in der Diskussion. Denn er Fußboden gibt die Stimung an. Ein heller Fußboden mit dunkleren Möbeln ist weniger schön, umgekehrt geht es nur mit richtig viel Phantasie.

Aus diesem Grund muss man sich gut überlegen welchen Fußboden man nimmt, wenn man seine Wohnung umgestallten will.

Heutzutage gibt es günstige und gute Möglickeiten für den Fußboden: das Laminat. Es sieht fast wie ein Parkettboden aus, doch es ist eine ausgefallene Lösung. Die Platten werden auf einfache Weise in einander gesteckt und sogar ein üblicherAmateur kann es einbauen. Wenn man sich aber weniger sicher ist, ob man sich da auskennt, sollte man am besten einen Profi rufen. Abgesehen von dem Preiß, hat Laminat auch andere Vorteile.

Viele Schätzen beim Laminat, wie z. B. beim Balterio Laminat, dass es einfacher zu reinigen ist. Denn wegen der Beschichtung kann man es auch mit dem Wischmop wischen, und schon ist es wieder sauber. Im Vergleich zu dem alten Teppichboden, sammelt sich auch kein Staub auf dem Laminat, was besonders bei allergischen Menschen wichtig ist.

Die Gefahr des Laminats ist, dass es mit der Zeit verkratzt. Das gleiche Problem kennt man auch zum Teil bei dem Parkettboden, aber ein Laminat kann man nicht neu lackieren, wenn es kaputt ist. Deshalb muss man darauf Acht geben, dass die Beschichtung hart ist. Laminat ist aber einfacher auszutauschen weil es billiger ist, als der ganz Parkettboden. Am besten ist es wenn man sich weiter informiert, denn der Fachmann kann für den genauen Fall immer noch etwas dazu sagen.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel