Bau & Renovierung

Wärmepumpen

Auch wenn die Förderung für die Anschaffung von Wärmepumpen durch die BAFA zum Teil nicht mehr gefördert wird, lohnt es sich auf jeden Fall auch noch im Jahr 2011 das Wärmepumpen kaufen anzustreben. Das heißt die erhöhten Anforderungen bezüglich der Umwälzpumpen sind bis auf Weiteres nicht in den Fördervoraussetzungen enthalten.

Förderfähig sind indes Vorhaben, welche ab dem 1. Januar 2008 begonnen wurden. Dabei muss mit der Durchführung nicht gewartet werden bis ein Antrag gestellt wurde. Und auch das BAFA muss dem Antrag noch nicht stattgegeben haben. Bei Wohngebäuden beträgt die Förderung mit einer Wohneinheit höchstens 2.400,00 Euro, bei zwei Wohneinheiten höchstens 3.600,00 Euro, bei drei Wohneinheiten höchstens 4.800,00 Euro, bei vier Wohneinheiten höchstens 5.400,00 Euro und bei fünf Wohneinheiten höchstens 6.000,00 Euro. Dank dieser Förderung und der Tatsache, dass nur die Betriebskosten und die Wartungskosten anfallen haben sich die Anschaffungskosten im Vergleich zu einer Erdgasheizung schnell wieder kompensiert. Die Förderung gilt aber natürlich nur für Altbauten. In neu errichteten Gebäuden sind Wärmepumpen nicht förderfähig. Dank dieser Förderung entschließen sich vor allem die Besitzer von älteren Gebäuden dazu sich endlich von Gas und Öl abzuwenden. Auch den Mietern kann man damit einen sehr großen Gefallen tun. Dabei gibt es als Förderbonus auch noch die Möglichkeit einer zusätzlichen Förderung mit einer Solaranlage auf dem Dach.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel