Bau & Renovierung

Kanubau: einen guten Bauplan wählen

Manch einer träumt davon, selbst ein Boot zu bauen – und zwar ein traditionell hergestelltes Holzkanu. Sicherlich kann man Holzkanus auch kaufen (obwohl sie recht teuer sind), aber ist es nicht ein wundervolles Gefühl, selbst ein Boot zu bauen? Die meisten haben Bedenken – „selbst ein Kanu bauen? das kann ich doch nicht“, „es würde nach 5 Minuten Fahrt ein Leck haben und sinken“. Tatsächlich gleicht der Bau eines Kanus dem von Möbeln – und das wiederrum trauen sich die meisten Leute zu. Also, warum nicht einen Versuch wagen?

Beim Kanubau zählt vor allem eine sorgfältige Planung und gewissenhafte Ausführung. Die Planung setzt eine gute Bauanleitung voraus – ein oder mehrere Bücher zum Thema sind unabdingbar und nicht durch skizzenhafte Darstellungen auf Websites zu ersetzen. Zum Glück gibt es einige Profis aus dem Kanubau, die ihr Wissen in hervorragend aufbereiteten Fachbüchern teilen. Beim Lesen stellt man bald fest, dass es unterschiedliche Kanu-Typen gibt – man sollte deshalb vor dem Bau darüber nachdenken, was die eigenen Anforderungen an das Kanu sein werden und wie es dafür gebaut sein muss. Auch der Faltboot-Bau ist beliebt. Ein großer Vorteil beim Selbstbau ist ja, dass man das Kanu „massgeschneidert“ auf die eigenen Wünsche und Bedürfnisse anpassen kann. Und eines Tages fahren Sie mit ihren selbstgebauten Kanu auf stillen Seen oder munteren Flüssen – welch ein Erlebnis!

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel