Bau & Renovierung

Gartenhäuser gibt es nicht nur von der Stange

Das Gartenhaus ist ein nützliches Extra, was jedes Grundstück haben sollte. Auch ein gepachteter Kleingarten kommt nicht ohne diese Ausstattung aus, wobei man hier allerdings darauf achten sollte, dass in den einzelnen Vereinen unterschiedliche Bauvorschriften angewendet werden. Diese erfährt man im Zweifel direkt beim Vorstand. Sie beziehen sich auf die einzuhaltenden Abstände zur Gartengrenze genauso wie auf die maximale Höhe und Grundfläche, bei denen es vor allem in Vereinen mit dem Status „gemeinnützig“ einige Beschränkungen gibt.

Das Gartenhaus kann unterschiedliche Funktionen erfüllen. Bei dem einen Nutzer wird es zur Unterstellmöglichkeit für Geräte wie den Rasenmäher und die elektrische Heckenschere, während es der Nächste als Garage für einen Motorroller nutzen möchte. Auch der Ausbau eines Gartenhauses zum Poolhäuschen oder zur Sauna ist im Bereich des Möglichen. Wer mag, kann sein Gartenhaus als Spielhaus für die Kids verwenden oder es zu einer kleinen Partylocation machen.

Praktisch ist dabei, dass es das Gartenhaus heute in modularer Bauweise gibt. So kann der Grundriss ganz individuell an die Wünsche der künftigen Nutzer angepasst werden. Besonders beliebt sind die Schrägdach-Modelle und Flachdachmodelle, die sich auch für die Installation einer kleinen Solaranlage eignen. Die Baukastenbauweise lässt es zu, dass der Nutzer selbst bestimmen kann, wo sich die Fenster und Türen befinden. Das Gartenhaus lässt sich als schlichter Kubus gestalten oder mit einem verlängerten Dach bestücken, das sowohl zum Unterstand für größere Geräte als auch zum überdachten und damit schattigen und regensicheren Sitzplatz werden kann. Noch wesentlich interessanter ist die Modul-Bauweise deshalb, weil ein solches Gartenhaus problemlos demontiert und an einem anderen Standort erneut aufgebaut werden kann.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel