Bau & Renovierung, Immobilien & Wohnung, Umwelt & Natur

Das Haus als Naturkraftwerk

Das Haus als Naturkraftwerk? Was sich wie eine Werbefloskel anhört ist ein durchaus zukunftsfähiges Konzept welche auf dem Wissen fusst, dass die “etablierten” Energieträger wie ÖL und Gas begrenzt sind und in naher Zukunft preislich keine vernünftige Basis für eine Energiekonzept mehr sein werden.

Stattdessen empfehlen Energieforscher unisono wie ihr Heizungsprofi um die Ecke den Einsatz regenerativer Energien beim Neubau oder Modernisierung ihres Energie- und Heizungskonzeptes.

Was bedeutet das? Die Solarplatten zur Nutzung der Sonnenenergie auf dem Dach dürfte mittlerweile jedem bekannt sein. Doch neben der Tatsache, dass von der Bundesregierung zur Jahresmitte die Subventionen dafür gestrichen werden ist es interessant sich noch weiter in diese Feld zu erkundigen.

So ist z.b. das Konzept der Wärmepumpe noch den wenigsten Menschen ein Begriff. Mit Hilfe einer Erd oder Luft Wärmepumpe lassen sich der Natur Heizenergie entziehen und zum Wärmen der Wohnung nutzen. Selbst bei Minusgraden kann eine Luftwärmepumpe noch Heizenergie aus der Luft beziehen und kommt mit einer Nutzleistung von 70% (und 30% Stromleistung) auf eine ganz respektable Leistung, vorallem im Frühling und Herbst kann eine Wärmepumpe massiv Geldeinsparungen bringen im Vergleich zu teurem Öl oder Gas.

Auch Pelletheizungen sind ein attraktiver Weg um Heizkosten zu sparen und die Umwelt zu entlasten. Welche Möglichkeiten für sie selbst die richtigen sind klären sie am besten direkt mit dem Heizungsprofi bei ihnen vor Ort.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel