Bau & Renovierung

Bürgschaften

Wenn die Vermietung von einem Haus oder einer Wohnung über einen Makler abgewickelt wird, dann hat der Vermieter auch mit der Abwicklung der Bürgschaft nichts zu tun, die der Mieter als Alternative zur Mietkaution heute abschließen kann. Auch dies übernimmt meist der Makler. Für den Fall, dass der künftige Mieter nun nicht genau über den Stand informiert ist, das heißt überhaupt nicht weiß, dass es die Möglichkeit einer Mietbürgschaft bzw. Wohnbürgschaft gibt. Aber auch in diesem Fall gibt es natürlich gute Nachrichten, denn der Makler kann natürlich über Wohnbürgschaft Makler Infos erteilen an den potenziellen Mieter, was hinter der Wohnbürgschaft steckt und welche Rechte und Pflichten damit verbunden sind.

Allgemein hat die Wohnbürgschaft für den Mieter die wohl meisten Vorteile. Denn bezahlen muss dieser in diesem Fall keine Mietkaution in einem Betrag (und dies kann das Haushaltsbudget schon erheblich belasten, wenn denn die Mietkaution zwei bis drei Netto-Mieten hoch ist). Aber auch für den Vermieter hat die Wohnbürgschaft so ihre Vorteile. Unter anderem entfällt die Verwaltung des Geldes und die damit unter Umständen verbundenen Kosten für Kontoführung etc. Und im Fall von einem Schaden geschieht die Abwicklung des Schadens unkompliziert. Prozesse derartige Streitfälle betreffend könnten in Zukunft durch die Mietbürgschaft völlig vermieden werden.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel