Auto & Motorrad

Reparatur von Schäden in Autoglas und Lack

Die ärgerlichen kleinen Lack- und Glasschäden am Auto sind fast nicht zu vermeiden – am häufigsten entstehen sie durch Unachtsamkeit (z.B. „Parkdellen“) oder Steinschlag. Größere Schäden kommen dagegen eher selten vor – der Grund hierfür sind meist Unfälle und Beschädigungen des Autos, die z.B. beim Diebstahl von Navigationsgeräten entstehen können.

Glasschäden reparieren
Schäden am Autoglas werden häufig durch Steinschlag oder Hagel verursacht. Es handelt sich dabei oft um sehr kleine Schäden, die aufgrund ihres geringen Umfangs die Fahrsicherheit nicht beeinträchtigen. Sie lassen sich in einer Autoglas-Werkstatt oder bei einem Spezialisten für Steinschlag-Reparatur normalerweise preiswert beheben.
Hat die Scheibe größere Risse oder liegt der Schaden im Sichfeld des Fahrers, muss das Gals leider ausgetauscht werden. Es ist unbedingt darauf zu achten, nach dem Glasschaden nicht zu lange mit der Reparatur zu warten, da sich auch unauffällig wirkende Schäden, wenn sie nicht beseitigt werden, ausweiten können, was im schlimmsten Fall dazu führen kann, dass bei einer Erschütterung die Scheibe zerspringt.

Lackschäden reparieren
Winzige Kratzer in der Lackschicht, die nur bei genauerem Hinsehen auffallen stellen nur eine optische Beeitnrächtigung dar und können auch vom Laien mit einfachen Hilfsmitteln beseitigt werden: Zuerst muss das Auto gründlich gewaschen werden. Erst danach kann der Lackschaden vorsichtig wegpoliert werden oder mittels eines Lackreparatur-Sets, das im Handel erhältlich ist, beseitigt werden.
Wenn der Schaden über einen optischen Schaden hinausgeht, und man z.B. unter dem beschädigten Lack Metall durchschimmern sieht, ist höchste Eile geboten. Solange noch Metall durchschimmert, ist der Schaden noch frisch – wartet man jetzt länger, kommt es schnell zur Bildung von Rost. Rost kann das Fahrzeug stark schädigen und erfordert viel Aufwand bei der Entfernung: Die Roststelle müssen mit Schleifpapier behandelt werden, dann muss die abgeschliffene Fläche sorgsam gereinigt werden. Falls das KFZ sehr tiefe Schrammen hat, ist es erforderlich die Schrammen mit Spachtelmasse aufzufüllen, da ansonsten ein ordentliches Lackierergebnis nicht möglich ist. Erst wenn die abgeschmirgelte Fläche glatt und sauber ist, kann der Lack aufgetragen oder aufgesprüht werden. Wird der Lack aufgesprüht, sollte man die nicht zu lackierenden Autoteile wie Stosstange, Reifen, Stahlfelgen oder Alufelgen abkleben.
Ist ein schwerer Schahden entstanden, sollte man sich am besten an eine Fachwerkstatt wenden wenden, da in solchen Fällen eine etwas kompliziertere Behandlung hier etwas aufwendiger ist: Bei einer in der Werkstatt durchgeführten Reparatur wird zunächst der beschädigte Lack und möglicherweise entstandener Rost entfernt werden. Die bearbeitete Stelle muss sorgfältig gereinigt, in der Fahrzeugfarbe lackiert und mit Klarlack versiegelt werden. Die Werkstatt wird das Auto auf Wunsch danach mit Politur und Hardwachs behandeln, so dass es fast wieder wie neu aussieht.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel