Auto & Motorrad

Kfz zulassen

Ein Auto zu kaufen zieht einige Behördengänge nach sich. So muss das neue Kfz amtlich zugelassen werden, damit es im Straßenverkehr genutzt werden darf. In den meisten Fällen übernehmen beim Neukauf eines Autos die Autohäuser diese Aufgabe. Hierbei ist es erforderlich, dem Autohaus eine schriftliche Erlaubnis zu erteilen, dieses tun zu dürfen. Alternativ kann der zukünftige Fahrzeughalter aber natürlich auch persönlich bei der Zulassungsstelle vorsprechen und die Zulassung durchführen.An welche Zulassungsstelle der Halter sich dabei zu wenden hat, ist gesetzlich festgelegt. Seit dem 1. März 2007 gilt die Zulassungsstelle als zuständig, in deren Zulassungsbezirk der Halter seinen Hauptwohnsitz innehat. Wer also z.B. in Berlin wohnlich gemeldet ist, das zuzulassende Fahrzeug aber vom in Köln studierenden Sohn genutzt werden soll, muss sich an die Zulassungsstelle Berlin und nicht etwa an die Zulassungsstelle Köln wenden. Welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit ein Kfz ordnungsgemäß gemeldet ist, ist gesetzlich festgelegt. So müssen die Zulassungsdokumente, die innerhalb der EU einheitliche Normen vorsehen, ordnungsgemäß ausgefüllt sein. Der Fahrzeugschein und -brief ist im gesamten EU-Gebiet seit 2005 einheitlich. Der Begriff Zulassungsbescheinigung Teil 1 steht dabei für den ehemals bekannten Fahrzeugschein und die Zulassungsbescheinigung Teil 2 ersetzt den Fahrzeugbrief. Wer also ein Fahrzeug neu zulässt, erhält automatisch die neuen Zulassungsbescheinigungen. Vor 2005 ausgestellte Zulassungen mit Schein und Brief behalten aber weiterhin ihre Gültigkeit, so dass die alten Dokumente nicht geändert werden müssen. Die Kosten für die Ausstellung der benötigten Dokumente hat der Fahrzeughalter zu tragen.

Unterschiede gibt es zwischen einer Neuzulassung und einer Änderung des Fahrzeugbriefes zu beachten. Hier werden bei Fahrzeughalterwechsel die Papiere in EU-Standard umgeändert. Diese nach EU-Richtlinien gefertigten Dokumente sind fälschungssicher.

Rund zwei Drittel aller Deutschen nutzen bei der Kfz-Zulassung die Gelegenheit, ein Wunschkennzeichen zu ordern. Hierfür fallen gesonderte Gebühren an, die aber bundesweit einheitlich sind. Es spielt also keine Rolle, ob man das Auto oder Motorrad im Süden Deutschlands bei der Zulassungsstelle München zulässt oder ob man sich im hohen Norden an die Zulassungsstelle Hamburg wendet – das Wunschkennzeichen kostet stets 10,20 Euro, während eine vorherige Reservierung, die entweder telefonisch oder bei den meisten Zulassungsstellen inzwischen auch per Internet vorgenommen werden kann, mit nochmals 2,60 Euro zu Buche schlägt. Nicht einbezogen sind hierbei die physischen Nummernschilder. Diese müssen extra gekauft werden, zum Beispiel bei einem lokal angesiedelten Schildermacher, wovon sich meist mehrere in unmittelbarer Umgebung der jeweiligen Zulassungsstelle befinden.

Möchte man ein neues KFZ anmelden, welches noch nie zugelassen war, so wird es erforderlich, den Personalausweis oder Reisepass mit Meldebestätigung, die Versicherungsdoppelkarte und den Fahrzeugbrief bzw. die Zulassungsbescheinigung Teil 2 vorlegen. Im Unterschied zu einer Neuanmeldung ist es bei der Anmeldung eines gebrauchten, also schon zugelassenen, Kfz notwendig, auch den Personalausweis oder Reisepaß mit Meldebestätigung, die Versicherungsdoppelkarte sowie den Fahrzeugbrief bzw. die Zulassungsbescheinigung Teil 1 und den Fahrzeugschein bzw. die Zulassungsbescheinigung Teil 2 und den Nachweis der gültigen Haupt- und Abgasuntersuchung beizubringen.

Wichtig ist zu wissen, dass man dem Finanzamt eine Einzugsermächtigung für die Kfz-Steuer erteilt und somit die Zulassung für sein neues Auto rechtmäßig vollzogen werden kann.

Bei der Zulassung eines Kfz auf Firmen oder Vereine oder ähnliche Institutionen sind Besonderheiten zu beachten. Diese müssen zum Beispiel die Gewerbeanmeldung und den Handelsregisterauszug vorlegen, um sich als Gewerbe ausweisen zu können. Möchte man hingegen einen Oldtimer zulassen, dann macht es dies erforderlich, ein Gutachten vorzulegen, welches das Auto als Oldtimer ausweist.

Sind all diese Bescheinigungen ordnungsgemäß erfüllt, dann steht der Zulassung des Autos nichts mehr im Wege.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel