Auto & Motorrad, Bildung & Schule

Fahrschule: Führerschein ab 17

Eine Fahrschule in Kassel informiert!

Führerschein ab 17 - Peters Fahrschule in KasselManche können es gar nicht abwarten, bis sie endlich die Fahrschule besuchen und ihren Führerschein machen können. Aus diesem Grund wurde in Deutschland — zunächst im Jahr 2004 in Niedersachsen — der „Führerschein ab 17“ eingeführt. Er erlaubt es bereits Siebzehnjährigen, nach einer Führerscheinprüfung und unter Berücksichtigung gewisser Auflagen ein Auto zu fahren. Gute Fahrschulen nennen ihren noch nicht volljährigen Schülern die Konditionen für diese Fahrerlaubnis und bereiten sie sensibel auf die Prüfung vor. Eine Fahrschule in Kassel geht mit gutem Beispiel voran und gibt bereits auf ihrer Website wichtige Informationen zum Führerschein mit 17 in Hessen.

Führerschein ohne Volljährigkeit

Lange Zeit galt es in Deutschland ohne Ausnahme: Wer ein Kraftfahrzeug fahren möchte, muss mindestens 18 Jahre alt, also volljährig sein. Als erstes Bundesland brach Niedersachsen im Jahr 2004 diese Regel und erlaubte die Führerscheinprüfung auf Basis einer geänderten Fahrerlaubnisverordnung sowie eines geänderten Straßenverkehrsgesetzes für Personen ab einem Alter von 17 Jahren. Beim „Führerschein mit 17“ handelt es sich bisher um einen Modellversuch, an dem alle deutschen Bundesländer mit Ausnahme von Baden-Württemberg (das eventuell 2008 folgt) teilnehmen.

Infos zum Führerschein mit 17
— Fahrschulen in der Pflicht!

Als Dienstleister rund um Fahrunterricht und Führerscheinprüfungen sind insbesondere die Fahrschulen gefragt, die Jugendlichen alle notwendigen Auskünfte über den Führerschein ab 17 erteilen sollten. Vorbildlich ist da beispielsweise diese Fahrschule Kassel, die passende Infos direkt auf die Startseite ihrer Internetpräsenz gesetzt hat. In Hessen wurde das Modellprojekt „Führerschein mit 17“ im Oktober 2006 etabliert. Jugendliche ab diesem Alter können seither auch hier einen Führerschein für Kraftfahrzeuge der Klassen B oder BE erwerben, der dann bundesweit gilt. Sie dürfen diese Kraftfahrzeuge steuern, wenn zusätzlich eine Begleitperson im Wagen sitzt, deren Namen in der Prüfbescheinigung eingetragen wurde. Folgende Anforderungen muss die Begleitperson erfüllen:

  • Sie muss mindestens 30 Jahre alt sein,
  • Sie muss seit mindestens fünf Jahren eine Fahrerlaubnis der Klasse B (oder 3) oder aber eine entsprechende EU/EWR-Fahrerlaubnis besitzen,
  • Sie darf nicht mehr als drei eingetragene Punkte im Verkehrszentralregister haben.

Bleibt man bei Kassel als Beispiel, so müssen folgende Unterlagen mitgebracht werden, um die Prüfung für den Führerschein mit 17 zu beantragen:

  1. Personalausweis oder Reisepass
  2. Passbild
  3. Bescheinigung über einen Sehtest
  4. Bescheinigung über eine Teilnahme an einem Kurs „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“
  5. Zusatzantrag „Begleitetes Fahren ab 17“ / Beiblatt für jede Begleitperson

Die einzutragende Begleitperson muss eine Kopie ihres Personalausweises oder Passes und des Führerscheins vorlegen; zudem muss der Personalausweis oder Pass der Erziehungsberechtigten des oder der 17-jährigen vorgezeigt werden. Dann dürfte es keine großen Probleme mehr geben. Und falls doch noch Fragen bleiben: Gute Fahrschulen beraten ihre jugendlichen Schüler gern: nicht nur in Kassel.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel