Auto & Motorrad

Der Mopedführerschein

Moped darf man bereits im Alter von 16 Jahren fahren. Viele Jugendliche, die besonders auf dem Land nur schwer fort kommen, nutzen die Gelegenheit und erwerben mit 16 den Mopedführerschein. Der Mopedführerschein trägt die Klasse M und löste vor zehn Jahren die alte Führerscheinklasse 4 ab. Mopeds werden auch als Kleinkrafträder geführt und dürfen einen Hubraum von 50 ccm nicht übersteigen. Die Höchstgeschwindigkeit für ein Moped liegt heute bei 45 km/h, während vor der neuen EU-Richtlinie noch 50 km/h erlaubt waren. Die Preise für einen Motorradführerschein, der in der Fahrschule erworben wird, variiert regional und ist natürlich auch von der Anzahl der benötigten Fahrstunden abhängig. Mindestens 500 und maximal 1.500 Euro sollten Jugendliche und ihre Eltern aber für den Mopedführerschein einkalkulieren.
Im Straßenverkehr sind Motorradfahrer im Vergleich mit Autofahrern natürlich stärker gefährdet und sollten sich ganz besonders umsichtig verhalten. Im Ernstfall sind sie nicht von einer schützenden Karosse umgeben wie ein Autofahrer. Jugendliche dürfen sich auch Innerorts nicht überschätzen und sollten im Straßenverkehr lieber zweimal hinschauen. Ein Helm muss immer dabei sein und sollte aus dem guten Fachhandel stammen. Besser investieren junge Mopedfahrer einmal in einen hochwertigen Helm als sich einen billigen oder gebrauchten Kopfschutz zu zulegen. Auch auf eine ausreichende Bekleidung muss geachtet werden, um beim Sturz keine Abschürfungen zu erleiden. Wer sich im Straßenverkehr umsichtig verhält, kann mit seinem Moped jedoch viel Spaß haben und wechselt später vielleicht sogar auf ein schnelles Motorrad. Heute kann man auch übrigens ein Moped finanzieren, wenn die Eltern der Mopedfinanzierung beim Händler zustimmen.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel