Arbeit & Beruf

Whirlpool – Wellness und Entspannung und Spaß

Mit dem Whirlpool bringt man viele Dinge in Verbindung – Badespaß, Entspannung, vor allem aber auch Massage und den Therapiezweck und natürlich die Wellness. Der Whirlpool ist heute in vielen Haushalten das Synonym für ein einzigartiges Lebensgefühlt, gekoppelt mit einem Hauch von Luxus, weil sich den Whirlpool nicht jeder leisten kann, auch nicht vom Platz her aufzustellen. Der Whirlpool so wie wir ihn kennen und wie es ihn auf http://www.whirlshop.ch zu kaufen gibt, hat eine recht kurze Geschichte bisher hinter sich gebracht.

Entwicklung

Die ersten Whirlpools gab es in den USA in den 1960er Jahren, wobei diese der kleine Vergnügungspool der Reichen und Schönen dort waren, insbesondere der Hollywoodstars, die sich auch gerne mal von einem Fotografen im Whirlpool ablichten ließen. In Deutschland gab es diese Geräte damals noch nicht zu kaufen, was sich jedoch einige Jahre später auch änderte. Aufmerksam wurden die meisten Verbraucher auf die Whirlpools aber erst mit dem Beginn der 1980er Jahre, als diese vermehrt in die damals neu geschaffenen Wellnesslandschaften der großen und luxuriösen Hotels eingebaut wurden.

Wellnessbereich

Für ihre Benutzung muss man bis heute separat meist bezahlen, es sei denn man bucht ein Wellnesswochenende, bei dem die Nutzung inklusive ist. Es gibt heute allerdings in vielen Hotels einen Wellnessbereich, in dem sich auch der eine oder andere Whirlpool befindet. Und selbst in Freizeitbädern findet man diese sprudelnden Wasservorrichtungen, wobei es hier manchmal schwer ist einen Platz darin zu ergattern. Der Whirlpool ist dabei nichts anderes, als ein Wasserbecken, das mit Düsen versehen ist, aus denen Luft herausgepresst wird.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel