Arbeit & Beruf

Gleichberechtigung für Arbeitnehmer

Nur noch wenige regen sich heutzutage über das Thema Gleichberechtigung auf und die landläufige Meinung geht davon aus, im Prinzip sind wir doch schon alles gleichberechtigt. Der Christopher Street Day ist zu einer großen Party für Heteros und Schwule gleichermaßen geworden und in den Schulen wird nun auch der Koran unterrichtet. Für Behinderte gibt es eine Quote und ob nun mit oder ohne Kopftuch, das spielt in der heutigen Arbeitswelt keine Rolle mehr.
Ist das wirklich so? Das AGG ist allerdings nicht entworfen worden weil es Gleichberechtigung nicht gibt. Ausgeschrieben heißt das AGG Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz, dessen Rechtsgrundlage die EU Richtlinien sind.
Das AGG soll in erster Linie Arbeitnehmer vor Diskriminierung schützen. Erreicht werden soll also, in Zukunft soll es in Unternehmen keine Diskriminierung mehr geben. Weiterhin verweist das AGG, wonach der Arbeitgeber verpflichtet ist, den Mitarbeitern die Möglichkeit einer Schulung des AGG zu ermöglichen. Nur wenn Personen über ihre Rechte Bescheid wissen, können sie gegen einen Missbrauch vorgehen. Das meint auch, es steht dem Arbeitgeber nicht frei zu entscheiden, ob seine Arbeitnehmer eine AGG Fortbildung machen dürfen oder nicht. Wenn das Gesetz nicht eingehalten wird, kann das harte Folgen haben wie etwa eine Klage oder Beschwerde seitens der Beschäftigten.
Es gibt Firmen, die sich auf AGG Schulungen spezialisiert haben. Es kann für den Arbeitgeber attraktiv sein, dass die zu schulenden Mitarbeiter keine großen Wege machen müssen sondern in dem Unternehmen bleiben können. Das ist besonders hilfreich bei einem Vertriebstraining.
Die AGG Schulung hat einen theoretischen und einen praktischen Teil. Der theoretische Teil enthält die entsprechenden Paragraphen des AGG und Beispielfälle. Nach der Theorie muss der Schulungsteilnehmer dann das Gelernte anhand von Fragen in die  Praxis umsetzen. Erst wenn alle Fragen richtig beantwortet wurden wird ein Zertifikat über die AGG Schulung ausgestellt.
Es gibt aber auch die andere Variante, eine Inhouse Schulung durchführen zu lassen. Das AGG wird dann von einem Dozenten und Rechtsanwalt im Unternehmen selbst durchgeführt. Welche Methode auch immer genutzt wird, ist von Fall zu Fall unterschiedlich.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel