Allgemein

Moderne Währungen

Die alte Schmuckschattulle, der geerbte Goldschmuck uns vieles andere mehr – alles Altgold, was in unseren sicheren, abgeschotteten Plätzen und Verstecken ungenutzt liegt. Niemand traut sich die wertvollen Stücke rauszuholen und einmal beim Goldfachmann des Vertrauens schätzen zu lassen, weil es ja Familienerbstücke sind. Keine Frage, sind sind ein Teil der eigenen Geschichte und sie berichten über unsere Vorfahren und ihren Vorlieben für echten Schmuck, echtes Gold. Doch wir sollten einmal die Augen öffnen und auf den derzeitigen Goldpreis achten. Angesichts des ungeahnt hohen Preises, werden mittlerweile für Altgold wahre Spitzenpreise bezahlt. Es sind Preise, die bisher nicht für möglich gehalten wurden. Was Politiker, Wirtschaftsfachleute und viele andere zum Verzweifeln bringt, ist für den Altgoldbesitzer,  den Besitzer von Bruchgold, Zahngold, Schmuck, Uhren oder andere Goldgegenstände ein wirklicher Grund zu jubeln. Der weltweite Goldankauf ist derzeit kaum noch zu bremsen, niemand kann ihn derzeit noch befriedigen. Die Frage ist berechtigt: woran liegt es, dass der Goldpreis so einen Auftrieb sondergleichen bekommen hat? Es gibt konkrete Dinge, die dieser Lage vorausgingen. Da sind einmal die Gold-Spekulanten, die ihre Chance in der Krise witterten, schließlich der Ölpreis und natürlich auch der Dollar-Kurs. Der Goldpreis wird in US-Dollar gehandelt und notiert. Aktienbesitzer bekamen zuletzt nicht umsonst den Rat, ihre Aktien doch einfach zu verkaufen und stattdessen in Gold wieder zu investieren. Einige haben sich genau dafür entschieden. Die Gründe liegen einfach auf der Hand. Viele überprüfen daher ihren Besitz auf Altgoldbestände, wie Zahngold, goldene Uhren, Bruchgold oder andere goldene Gegenstände. Der Goldpreis befindet sich auch weiterhin in einem klaren Anstieg. Gründe dafür sind in der weltweiten wirtschaftlichen Situation zu suchen: Zentralbanken der führenden Wirtschaftsnationen reagierten ungeahnt deutlich auf die Finanzkrise. Die us-amerikanischen Zinsen und anderer Wirtschaftsnationen wurden in mehreren Etappen deutlich gesenkt. Damit stieg aber um ein Vielfaches das Inflationsrisiko. Die Geldmenge der größten Wirtschaftsnationen weltweit stieg Angaben zufolge in den letzten Jahren um ca. 10%. Die vorhandene Goldmenge allerdings stieg nur um etwa 1,5 %. Alle bekannten Bedingungen Goldpreisanstieg wurden somit alle erfüllt: hohe Verbraucherpreise und eine nahezu stillstehende Gesamtwirtschaft. Doch gerade in unsicheren Zeiten suchen Menschen nach krisenfestem Halt. Gold, hier scheint die Lösung für viele zu liegen. Zurecht! In dieser Situation bietet nichts mehr die notwendige Sicherheit. Es scheint sich eine Situation anzubahnen, die manche nur hinter vorgehaltener Hand bislang aussprechen: Gold könnte die neue Weltwährung langfristig werden. Der Goldpreis steigt auch weiterhin. Er wird auch weiterhin die heutigen Rekorde brechen. Altgold und Goldschmuck wird überall dringend gesucht. Es ist sinnvoll die eigenen kleinen oder größeren Goldbestände zu suchen und jetzt zu Geld zu machen. (mf)

markus.freimann@web.de

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel